Publikation (TeleLex-Angebot)

Die strafbefreiende Selbstanzeige

TeleLex-Seminar

Grundverständnis des Straftatbestandes der Steuerhinterziehung und Vermeidung der Strafe durch wirksame Selbstanzeige

Die besonderen Spielregeln im Steuerstrafverfahren - zugleich Besteuerungs- und Strafverfahren

Praxisgerechte Checklisten für die erfolgreiche Selbstanzeigeberatung

Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt und muss konsequent bekämpft werden. Eine strafbefreiendeSelbstanzeige für Steuerstraftaten darf daher nur unter gesetzlich engen Voraussetzungen möglich sein. Nicht zuletzt durch die mediale Berichterstattung über prominente Steuersünder wird den Betroffenen vor Augen geführt:

Es ist höchste Zeit, die Sünden der Vergangenheit zu bereinigen. Und es ist wirklich höchste Zeit, denn nach einer ersten Verschärfung des Selbstanzeigerechts im Jahr 2011 ist nun abermals eine noch weitergehende Gesetzesänderung in Vorbereitung. Dieses Gesetz soll zum 1. Januar 2015 in Kraft treten.

Daraus folgt ein erhöhter Beratungsbedarf. Um Mandanten bei begangener Steuerhinterziehung effektiv und richtig beraten und vertreten zu können, muss der Rechtsanwalt sowohl die zutreffende steuerliche Beurteilung kennen als auch mit den Besonderheiten des Strafrechts und des Strafverfahrensrechts vertraut sein. Er muss zudem wissen, welche Rolle die jeweiligen Akteure wie Steuerfahnder, Staatsanwaltschaft, Bußgeld- und Strafsachenstellen etc. spielen und welche Befugnisse sie haben.

Herr Rechtsanwalt Oliver Heinekamp beschreibt die Grundzüge des Steuerstrafverfahrens und geht auf die aktuell geltenden hohen Anforderungen für die Wirksamkeit der strafbefreienden Selbstanzeige detailliert ein. Ein Ausblick auf die geplanten Änderungen der gesetzlichen Verschärfung ab 2015 erfolgt ebenfalls. Enthalten sind darüber hinaus praxiserprobte Checklisten, um für die Beratung im Alltag optimal gerüstet zu sein.

nach oben

Wichtiger Hinweis

Anbieter dieser Fortbildung ist die TeleLex GmbH

Die TeleLex GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen der DATEV eG und des Verlags Dr. Otto Schmidt KG.

Für Fragen und Anregungen zu diesem Angebot, verwenden Sie bitte das
Kontaktformular der TeleLex .

nach oben