Online-Seminar (TeleLex-Angebot)

Geldwäschegesetz - Vermeiden Sie Bußgelder und den "Internetpranger"!

TeleLex-Seminar

Risikoidentifizierung

Risikomanagement

Praxisbeispiele zur Geldwäsche

Geldwäschegesetz - Vermeiden Sie Bußgelder und den "Internetpranger"!

Dies ist ein Angebot der TeleLex GmbH. Für weitere Informationen sowie zur Bestellung besuchen Sie bitte den Online-Shop der TeleLex.

In diesem Seminar wird Ihnen Herr Dr. Steinberg erläutern, welche Pflichten Sie als Rechtsanwalt aus dem neuen Geldwäschegesetz treffen und wie Sie diese praxisgerecht umsetzen.

Seit Juni 2017 sind mit dem Gesetz zur Umsetzung der Vierten EU-Geldwäscherichtlinie (GwG) die Pflichten auch für Rechtsanwälte erheblich verschärft worden. Auf den nach dem GwG Verpflichteten kommen hiermit eine Reihe von Aufgaben zu.

So ist eine Risikoanalyse zu erstellen, zu kontrollieren und regelmäßig zu aktualisieren. Damit werden höhere Anforderungen an die Identifizierung der Geschäftspartner und den jeweils wirtschaftlich Berechtigten gestellt. Angaben hierzu sind in dem neu eingeführten Transparenzregister zu erfassen.

Auch der Schwellenwert für Bargeldgeschäfte wurde von 15.000 Euro auf 10.000 Euro gesenkt. Pflichtverstöße können teils horrende Geldbußen von bis zu 100.000 Euro nach sich ziehen. In schweren Fällen sind sogar Geldbußen bis zu 1.000.000 Euro möglich. Doch bereits der "Internetpranger", der unanfechtbare Bußgeldentscheidungen mit Namensnennung für fünf Jahre im Internet auflistet, kann die Betroffenen empfindlich treffen.

nach oben

Wichtiger Hinweis

Anbieter dieser Fortbildung ist die TeleLex GmbH

Die TeleLex GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen der DATEV eG und des Verlags Dr. Otto Schmidt KG.

Für Fragen und Anregungen zu diesem Angebot, verwenden Sie bitte das
Kontaktformular der TeleLex .

nach oben

Geldwäschegesetz - Vermeiden Sie Bußgelder und den "Internetpranger"!

Dies ist ein Angebot der TeleLex GmbH. Für weitere Informationen sowie zur Bestellung besuchen Sie bitte den Online-Shop der TeleLex.