Publikation (TeleLex-Angebot)

Steuerfragen bei Ehescheidung

TeleLex-Seminar

Steuerveranlagung

Unterhalt

Versorgungsausgleich

Verfahrenskosten

„Scheiden tut weh“. Dieses bekannte Sprichwort gilt nicht nur für die zivilrechtlichen, sondern insbesondere für die steuerrechtlichen Folgen. Dies beginnt bereits bei der Trennung. Hier stellen sich Fragen v.a. im Rahmen der Veranlagung, insbesondere, ob eine Pflicht zur Zustimmung zur Zusammenveranlagung besteht. Beim Zugewinnausgleich sind erb- und güterrechtliche Lösungen zu unterscheiden. Es besteht weitgehend Gestaltungsfreiheit, die aber ihre Grenzen hat.

Ein ständiges Thema ist der Unterhalt und dessen steuerlichen Folgen. Sind etwa Unterhaltsleistungen als Sonderausgabe bzw. als außergewöhnliche Belastung abziehbar? So bedarf die Leistungsfähigkeit des Unterhaltsverpflichteten immer einer gesonderten Prüfung.

Der Versorgungsausgleich ist ein komplexes und schwieriges Thema im Rahmen des Scheidungsverfahrens. Die damit einhergehenden steuerlichen Folgen hängen nicht nur davon ab, ob es sich um eine interne oder eine externe Teilung handelt, sondern auch, ob die Versorgungsrente als laufende Zahlung oder im Wege einer einmaligen Kapitalzahlung vereinbart wird.

Das Buch beschreibt schließlich die Möglichkeit der Abfindung bzw. der Abtretung von Ausgleichsansprüchen im Rahmen des schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs.

nach oben

Wichtiger Hinweis

Anbieter dieser Fortbildung ist die TeleLex GmbH

Die TeleLex GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen der DATEV eG und des Verlags Dr. Otto Schmidt KG.

Für Fragen und Anregungen zu diesem Angebot, verwenden Sie bitte das
Kontaktformular der TeleLex .

nach oben