Betriebliche Altersversorgung

Nach vier Jahren Betriebszugehörigkeit schließt DATEV für jeden Mitarbeiter eine Lebensversicherung ab und zahlt pro Jahr eine Versicherungsprämie, deren Höhe sich nach der Vergütungsgruppe sowie der Betriebszugehörigkeit bemisst.

Für Teilzeit-Mitarbeiter gelten diese Versicherungsprämien anteilig im Verhältnis der vertraglich vereinbarten Arbeitszeit zur Vollzeitbeschäftigung.

Die sich aus diesen Prämien ergebende Versicherungssumme erhöht sich je nach Vertragsdauer und der Geschäftsentwicklung des Versicherers um die ausgeschütteten Überschussanteile. Sie wird grundsätzlich mit Vollendung des 65. Lebensjahres oder im Todesfall ausgezahlt. Scheidet ein Mitarbeiter vorzeitig aus, kann er die Versicherung selbst weiterführen bzw. ruhen lassen.