Pressemeldung

Höchste Zeit für die Vorbereitung auf die E-Bilanz

DATEV präsentiert umfangreiches Unterstützungsangebot

Nürnberg, 22. Februar 2012: Beim Thema E-Bilanz heißt es nun durchstarten. Deshalb wird das neue Verfahren zur Einreichung der Jahresabschlüsse auch auf der Münchner Steuerfachtagung (21. bis 22. März) für Diskussionsstoff sorgen. Unter anderem präsentiert der IT-Dienstleister DATEV eG auf der zur Fachtagung gehörenden Ausstellung sein Weiterbildungsangebot und seine Lösungen rund um die Umsetzung der E-Bilanz. Eine wichtige Frage wird dabei sein, wie das Thema den Mandanten vermittelt werden kann. Die Münchner Steuerfachtagung bietet Steuerberatern eine gute Gelegenheit, Theorie und Praxis zur E-Bilanz miteinander zu verbinden.

Seit diesem Jahr ist die E-Bilanz erstmals verpflichtend. Nur für die Jahresabschlüsse 2012 wird die Einreichung in Papierform nicht beanstandet. Dennoch sollte die Umstellung auf die neuen Vorgaben der Finanzverwaltung bis spätestens Ende 2012 abgeschlossen sein, da sich für 2013 Änderungen in der laufenden Finanzbuchführung ergeben können. Durch rechtzeitige Vorbereitung lassen sich die organisatorischen und buchungstechnischen Anpassungen besser bewältigen und erhebliche Nacharbeiten bei der Abschlusserstellung und Steuererklärung vermeiden.

DATEV unterstützt Steuerberater bei der fachlichen Vorbereitung, der Kommunikation mit den Mandanten und der eigentlichen Abwicklung der E-Bilanz. Unter anderem bietet die Genossenschaft bundesweit Kurz-Seminare an, in denen die rechtlichen Grundlagen und die Abwicklungsmöglichkeiten vermittelt werden, sowie ein Paket zur Präsentation bei Mandanten und ein Unterstützungstool zur E-Bilanz-Taxonomie.

Auf der Steuerfachtagung können sich Berufsträger und deren Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterinnen am Stand der DATEV darüber informieren und sich die Umsetzung in der DATEV-Software zeigen lassen. Details rund um die E-Bilanz finden Interessierte auch unter www.datev.de/e-bilanz.