Pressemeldung

Leichteres Zusammenspiel mit dem Steuerberater

Neue Einstiegsversion für die Mittelstandssoftware der DATEV

Nürnberg, 05. März 2012: Eine neue Einstiegsversion ihrer kompakten Softwarelösung für die kaufmännischen Aufgaben in kleinen und mittleren Unternehmen stellt die DATEV eG auf der CeBIT vor. DATEV Mittelstand compact pro vereint Funktionen des Auftragswesens, der digitalen Dokumentenablage und integriert die Cloud-Lösung DATEV Unternehmen online als gemeinsame internetbasierte Plattform für den Beleg- und Datenaustausch im Bereich der Finanz- und Lohnbuchführung mit dem Steuerberater. So bündelt das System die Vorteile einer Vor-Ort-Lösung (on premise) mit den umfassenden Möglichkeiten des DATEV-Rechenzentrums (Cloud) und macht Unternehmen fit für die Herausforderungen der Zukunft.

Das Programm DATEV Mittelstand compact pro erweitert die Produktlinie Mittelstand pro um eine Version für Unternehmen, die zur Bearbeitung ihrer Aufträge professionelle Software einsetzen wollen, für die Buchführung aber auf die Dienstleistung ihres Steuerberaters zurückgreifen. Die Lösung unterstützt sowohl dabei, die Prozesse im Unternehmen deutlich effizienter zu gestalten, als auch das Zusammenspiel mit der Steuerberatungskanzlei zu erleichtern. Dreh- und Angelpunkt der Unternehmenssoftware ist der DATEV Arbeitsplatz pro. Alle Funktionen und Programmkomponenten werden von dort aus gestartet. Zudem bietet er einen schnellen Überblick und den direkten Zugriff auf alle kaufmännischen Prozesse im Unternehmen.

Durchgängiges Gesamtsystem

Alle Programmteile in DATEV Mittelstand compact pro sind so aufeinander abgestimmt, dass ein reibungsloser Datenfluss im Unternehmen gewährleistet ist. In der Komponente Auftragswesen lassen sich alle Verkaufsbelege vom Angebot bis hin zur Rechnung erstellen und werden dabei automatisch in der integrierten Dokumentenablage gespeichert. Das Programm unterstützt zudem bei der Archivierung der gesamten Unternehmenskorrespondenz.

Außerdem fördert Mittelstand compact pro konsequent das Arbeiten mit digitalen Belegen. So können beispielsweise Eingangsrechnungen eingescannt und die so erzeugten Belegbilder mit der integrierten Komponente DATEV Unternehmen online dem Steuerberater zur Verfügung gestellt werden.

Flexible Zusammenarbeit mit dem Steuerberater

Durch die Integration des Cloud-Services Unternehmen online kann die Kanzlei direkt auf den Datenpool zugreifen und gelangt umgehend an die Beleginformationen in digitaler Form, damit die Buchführung und später der Jahresabschluss erstellt werden kann. Auswertungen für Bereiche wie Finanzbuchführung oder offene Posten kann der steuerliche Berater dann ebenso im System zur Verfügung stellen. So verfügt der Unternehmer immer über aktuelle Ergebnisse für die Steuerung seines Unternehmens.

Auf diese Weise optimiert das System das Zusammenspiel und den Datenaustausch mit der Kanzlei. Da die dort eingesetzten Anwendungen zudem auf der gleichen technischen Basis arbeiten, ist sichergestellt, dass Daten unkompliziert und fehlerfrei an die Kanzleilösung übergeben werden.

Software mit Wahlmöglichkeiten

Neben der neuen Software DATEV Mittelstand compact pro steht für so genannte "Selbstbucher" - also Unternehmen, die sowohl die Auftragsbearbeitung als auch die Finanzbuchführung selbst im Unternehmen erledigen - mit DATEV Mittelstand classic pro eine Variante bereit, die zusätzlich ein Rechnungswesenprogramm der DATEV sowie eine Komponente für den Zahlungsverkehr beinhaltet.

Für die Funktionen der Auftragsbearbeitung bietet DATEV Unternehmen, die auf eine reine Online-Lösung setzen möchten, alternativ zu DATEV Mittelstand compact pro das ebenfalls neue Auftragswesen online an.