Pressemeldung

DATEV bringt PayPal-Daten direkt ins Rechnungswesen

E-Zahlungstransfer bereitet Bezahlinformationen automatisch auf

Nürnberg, 04. März 2013: Die DATEV eG hat eine Schnittstelle zum Online-Bezahl-system PayPal entwickelt, um darin generierte Daten automatisiert in den Workflow des Rechnungswesens einzubinden. Da es insbesondere beim Internethandel sehr schnell zu einem erheblichen Umfang an Verkaufs- und Bezahlvorgängen kommen kann, ist es sehr aufwendig, diese von Hand zu buchen. Daher ist eine möglichst weitgehende Automatisierung sinnvoll. Für die Übernahme der Transaktionen steht die neue Lösung DATEV E-Zahlungstransfer bereit. Die Daten werden dabei in das spezifische DATEV-Format für Kassenbelege umgewandelt und in die DATEV-Cloud-Lösung Unternehmen online übernommen.

Die komplexen Abläufe beim "Übersetzen" der Daten laufen im Hintergrund ab und tangieren den Nutzer nicht. Er kann sich auf die inhaltliche Bewertung der einzelnen Zahlungstransaktionen konzentrieren. Die Daten lassen sich im Bedarfsfall vom Unternehmer noch um weitere buchführungsrelevante Informationen ergänzen - beispielsweise um die Informationen, welche Erlösarten bei den jeweiligen Transaktionen vorlagen. Anschließend übernimmt der mit der Buchführung Beauftragte diese Daten zum Buchen ins Rechnungswesen-Programm, wie es bereits bei online geführten Kassenbüchern üblich ist. Die so generierten Buchungsvorschläge können durch eine Lernkomponente automatisch zu Buchungssätzen vervollständigt werden.

Möglichst weitgehende Automatisierung

Mit der PayPal-Integration erweitert DATEV die bereits bestehenden Möglichkeiten der elektronischen Belegverwaltung im Cloud-System Unternehmen online. Immer mehr Unternehmen verkaufen ihre Produkte heute auch über das Internet und setzen dabei elektronische Bezahlsysteme wie PayPal ein. Die Vorgänge in diesen Systemen sind relevant für die Buchführung. Dazu müssen die Verkaufsvorgänge abgebildet, die Bezahldaten übernommen, die Beziehungen zwischen Verkaufsvorgang und Zahlung hergestellt und das Wissen um Außenstände ermittelt werden.

Neben der realisierten PayPal-Anbindung prüft DATEV die Möglichkeit, Daten aus weiteren Online- oder Mobile Payment-Systemen in die DATEV-Welt zu übernehmen. Schwierig macht dieses Unterfangen insbesondere das Fehlen von Standards. Nahezu jeder Anbieter setzt auf ein eigenes Verfahren.

Kontakt

DATEV eG
Benedikt Leder, Telefon +49 911 319-1246, benedikt.leder@datev.de