Pressemeldung

DATEV erreicht zum Jahreswechsel über 40.000 Mitglieder

IT-Dienstleister blickt auf Jahr der Genossenschaften zurück

Nürnberg, 21. Januar 2013: Zum Jahreswechsel 2012/2013 hat die DATEV eG erstmalig in ihrer Geschichte mehr als 40.000 Genossenschaftsmitglieder. Die 1966 von 65 Steuerbevollmächtigten gegründete Genossenschaft für steuerberatende Berufe ist heute das viertgrößte Softwarehaus in Deutschland. "Es erfüllt uns mit Stolz, dass nach wie vor junge Menschen aus den steuerberatenden Berufen sich dazu entscheiden, der Genossenschaft beizutreten", erklärt Dieter Kempf, Vorstandsvorsitzender der DATEV. "Doch sehen wir auch, dass wir kein singuläres Phänomen sind, sondern dass in Deutschland und auch weltweit viele Menschen genossenschaftlich organisierte Unternehmen erfolgreich führen und auch neu gründen. Genossenschaften sind attraktiv, weil sie auch in unsicheren Zeiten Nachhaltigkeit, Substanz und Stabilität bieten. Diese Werte sind auch für uns und unsere Arbeit für die steuerberatenden Berufe maßgebliche Richtlinien."

Laut Bundessteuerberaterkammer gibt es in Deutschland rund 80.000 Steuerberater in ca. 57.000 Kanzleien. Angesichts des seit Jahren steigenden Anteils nicht selbständiger Steuerberater ist das Mitgliederwachstum umso erfreulicher. Es zeugt von der nach wie vor hohen Attraktivität der DATEV und ihrer Leistungen für den Berufstand. Dies bestätigt auch Frances Stadler, die als Genossenschaftsmitglied die Nummer 40.000 trägt und sich derzeit als Steuerberaterin in Fulda selbständig macht: "Ich habe die vergangenen elf Jahre als Angestellte in einer Kanzlei mit DATEV gearbeitet. Die Programme überzeugen mich, deshalb gibt es für mich keine Alternative. Für mich war klar, dass ich mich mit Unterstützung von DATEV selbstständig mache."

Die Erfolgshistorie der DATEV ist ein Spiegel des Genossenschaftswesens weltweit. Alleine in Deutschland gibt es über 20 Millionen Genossenschaftsmitglieder in rund 7.600 Organisationen mit rund 800.000 Angestellten. Damit sind die Genossenschaften eine wichtige Triebfeder der Wirtschaft. Auf diese übergeordnete Bedeutung hat die UNO 2012 mit dem Internationalen Jahr der Genossenschaften hingewiesen. Auch die DATEV hat sich an verschiedenen Aktionen in diesem Kontext engagiert, darunter an einem Forschungsprojekt mit dem Titel "Historische Dokumentation ins Licht bringen - genossenschaftliche Tradition bewahren" sowie diversen Praxisprojekten mit Genossenschaften der Region Nürnberg und dem Ludwig-Ehrhard-Zentrum für kooperative Forschung an der Universität Erlangen-Nürnberg.