Pressemeldung

Fit für die Neuerungen der Rechtsanwaltsvergütung

Seminar von DATEV und Soldan zur RVG-Reform in elf Städten

Nürnberg, 18. Juni 2013: Die gerade beschlossene Reform des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG) mit dem noch ausstehenden Kostenrechtsmodernisierungsgesetz bringt eine Reihe von Änderungen für die Abrechnung anwaltlicher Leistungen mit sich. Um vor allem Rechtsanwaltsfachangestellte fit für die Neuerungen zu machen, bietet die DATEV eG in Kooperation mit der Hans Soldan GmbH von Juli bis September Seminare in elf deutschen Städten an.

Die Seminarteilnehmer erfahren, ab wann die neuen Gebührentabellen anzuwenden sind und welche Neuerungen es bei der Verfahrens- und Terminsgebühr gibt. Außerdem wird die neue Zusatzgebühr für bestimmte Beweisaufnahmen erläutert. Weitere Themen sind die Erhöhung für mehrere Auftraggeber, die Klärung von Streitfragen, die Einigungsgebühr, die Anhebung der Gebühren in Straf- und Bußgeldsachen sowie die Zusatzgebühr Nr. 4141 aus dem Vergütungsverzeichnis des RVG. Die Auswirkungen der neuen Regelungen werden in allen Bereichen mit entsprechenden Beispielrechnungen aus der Praxis veranschaulicht.

Das Seminar dauert etwa dreieinhalb Stunden und eignet sich zur Fortbildung nach § 15 der Fachanwaltsordnung. Die Veranstaltungsorte und -termine sind:

((TABELLE))

Konzipiert ist die Veranstaltung für Rechtsanwaltsfachangestellte, die für die Abrechnung in Zivilsachen zuständig sind. Damit richtet sich DATEV mit einem Weiterbildungsangebot erstmals auch an die Mitarbeiter in Kanzleien, die nicht Berufsträger sind. Für Rechtsfachwirte, die tiefer in die Materie einsteigen wollen, bietet Soldan weiterführende Inhalte in der Seminarreihe "Rechtsfachwirt-Up-Dates 2013" an.

Kontakt

DATEV eG

Benedikt Leder, Telefon +49 911 319-1246, benedikt.leder@datev.de