Pressemeldung

Duales Studium bei DATEV

Informationstag zu Anforderungen und Praxis

Nürnberg, 14. Mai 2014: Angehende Abiturienten können sich am 4. Juni 2014 auf einer Veranstaltung der DATEV eG in Nürnberg über die Möglichkeiten eines dualen IT-Studiums informieren. In Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) bildet der IT-Dienstleister unter anderem in den Studiengängen Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik aus. Über die Inhalte und den Ablauf des Studiums können sich am Informationstag technikinteressierte Schülerinnen und Schüler bei IT-Studenten und Experten der DATEV informieren. Zusätzlich erhalten die Teilnehmer auch eine exklusive Führung durch das Rechenzentrum. Interessenten können bis zum 23.05.2014 eine E-Mail senden an regina.moises@datev.de.

Zwei Fliegen mit einer Klappe

Das Duale Studium verbindet Hochschulstudium mit Berufspraxis in Unternehmen. Bei der DATEV erhalten Abiturienten innerhalb von drei Jahren einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in den IT-Fächern Wirtschaftsinformatik oder Angewandte Informatik (Bachelor of Science) und sammeln gleichzeitig Berufserfahrung. Dazu wechseln die Studierenden alle drei Monate zwischen dem jeweiligen Hochschulstandort und einer intensiven Praxisphase im Unternehmen selbst. So auch Renate Merk. Die 22-jährige Studentin pendelt regelmäßig zwischen der DHBW Villingen-Schwenningen und ihrem Arbeitsplatz in Nürnberg bei der DATEV. Für das duale Studium der Wirtschaftsinformatik entschied sich die junge Frau vor allem wegen des starken Praxisbezugs: "Man weiß einfach wofür man lernt, wenn man es danach direkt in der Praxis anwenden kann. Außerdem baut man sich während des Studiums ein großes Netzwerk aus Kommilitonen und Kollegen auf, auf das man bei Fragen jeder Zeit zurückgreifen kann." Neben dem festen Gehalt, das die Studierenden monatlich erhalten, sprechen für die angehende Wirtschaftsinformatikerin vor allem die kleinen Studiengruppen, der direkte Kontakt zu Dozenten und die hohe Übernahmequote nach dem Studium für die Duale Ausbildungsform. Nach Angaben der DHBW unterschreiben rund 85 Prozent der Studierenden noch vor Studienabschluss einen festen Arbeitsvertrag.

Kein typisches Studentenleben

Sabine Munteanu, Ausbildungsreferentin bei der DATEV, weist jedoch auf die Doppelbelastung hin, der sich die Bewerber bewusst sein müssen: "Ein duales Studium verlangt viel Engagement und Durchhaltevermögen. Während ein Großteil der Studierenden nach dem Semester in die Ferien geht, beginnt für unsere Dualen Studenten der Arbeitsalltag. Dass sich die duale Ausbildung dennoch lohnt, bestätigen nicht nur die hohen Übernahmezahlen, sondern auch die Aussagen unserer Studenten." Auch Renate Merk würde sich wieder für das duale Studium der Wirtschaftsinformatik bei der DATEV entscheiden: "Ich fühle mich als vollwertiges Mitglied in unserem Team, arbeite selbstständig an interessanten Projekten und weiß heute schon, welche Aufgaben mich in meinem Beruf später erwarten."