Pressemeldung

Richtfest für den DATEV IT-Campus 111

Einzug von 1.800 Mitarbeitern beginnt ab Frühjahr 2015

_BB20235
Quelle: DATEV eG

Nürnberg, 10. April 2014: Der Rohbau des DATEV IT-Campus 111 ist fertiggestellt. Heute feiern die DATEV und die beteiligten Baufirmen Richtfest für den künftigen Entwicklungsstandort des Softwareunternehmens. "Es ist jetzt schon zu erkennen, wie positiv sich der IT-Campus 111 in diesen Teil der Fürther Straße integrieren wird", erklärt Prof. Dieter Kempf, Vorstandsvorsitzender der DATEV. "Ab Frühjahr 2015 werden rund 1.800 Mitarbeiter aus der Entwicklung hier ein modernes, neues Arbeitsumfeld bekommen." Rund 100 Millionen Euro investiert der IT-Dienstleister in den neuen Standort, der auf die Bedürfnisse einer zukunftsorientierten Softwareentwicklung zugeschnitten wurde.

Endgültige Gestalt wird sichtbar

BB1_2966
Quelle: DATEV eG

Während über den Winter die Rohbauarbeiten an den oberen Stockwerken und Geschossdecken noch im Gange waren, wurde in den unteren Ebenen bereits mit der Installation von Heizungs-, Kälte-, Lüftungs- und Starkstromanlagen, IT-Verkabelungs- sowie mit Hohlraum- und Doppelbodenarbeiten begonnen. Auch die künftige Anmutung der Fassade ist bereits gut zu erkennen: Ein großer Anteil der insgesamt rund 2.300 Fensterelemente sowie der Fassadensteine sind vom Untergeschoss bis zum dritten Obergeschoss installiert. Die fehlenden Bereiche werden in den nächsten Wochen vervollständigt. Aufgrund des Rohbaufortschritts konnten die ersten beiden Kräne bereits abgebaut werden.

Gostenhof wird grüner

Auf der rückwärtigen Seite, wo heute noch Baucontainer stehen, werden ab Sommer die geplanten öffentlich zugänglichen Grünflächen angelegt. "Wir sind dem Stadteil Gostenhof historisch sehr verbunden und wissen, dass die Bautätigkeit eine starke Belastung für die Anwohner war und immer noch ist", macht Kempf deutlich. "Deshalb ist es uns wichtig, dem Stadtteil etwas zurückzugeben. Das sind zum einen die öffentlich zugänglichen Parkanlagen, die auf der Rückseite des Gebäudes angelegt werden. Darüber hinaus engagiert sich die DATEV mit Spenden für die Verbesserung der Begrünung Gostenhofs und der Weststadt." Diese sollen für die Anpflanzung neuer Bäume im Nürnberger Westen verwendet werden.