DATEV gründet Stiftung Zukunft

Vorschläge für geeignete Förderprojekte erwünscht

Nürnberg, 12. Juni 2015: In Vorbereitung auf ihr Jubiläum zum 50-jährigen Bestehen im Jahr 2016 hat die DATEV eG eine gemeinnützige Stiftung gegründet. Stiftungszweck ist die Förderung und Fortentwicklung von Maßnahmen im Bereich der Informationstechnologie, der Steuer- und Rechtswissenschaften, dem Recht der freien Berufe (insbesondere der Steuerberatung, Anwaltschaft und Wirtschaftsprüfung) sowie des Genossenschaftswesens.

"Mit der Errichtung der DATEV-Stiftung Zukunft wollen wir gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen", erklärt DATEV-Vorstandsmitglied Eckhard Schwarzer, der den Vorsitz des Stiftungsvorstands übernommen hat. "Fördern werden wir Projekte aus allen Bereichen, die vom Kernanliegen der Genossenschaft DATEV als IT-Dienstleister der steuerberatenden, wirtschaftsprüfenden und rechtsberatenden Berufe inspiriert sind."

Umfangreiche Zielsetzung

Im Einzelnen geht es um Wissens- und Ideentransfer sowie Erfahrungsaustausch zwischen Staat, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft zur zukunftsorientierten und nachhaltigen Weiterentwicklung und Vernetzung von IT-Technologien und IT-Lösungen. Dazu zählt die Förderung von Wissensvermittlung und Sensibilisierung im Bereich Datenschutz und IT-Sicherheit. Die Aus- und Weiterbildung in Bezug auf Informationstechnologie, insbesondere bei der Vernetzung von Ausbildungsstätten mit der Praxis, gehört ebenso zu den Förderzielen. Auch die wissenschaftliche Forschung in den Bereichen Informationstechnologie, Steuerrecht und Steuerberatung, Rechtswissenschaften und Anwaltschaft, Wirtschaftsprüfung und Recht der freien Berufe soll die Stiftung unterstützen. Weiteres Augenmerk wird auf die Weiterentwicklung des Genossenschaftsgedankens als Modell nachhaltigen Wirtschaftens gelegt.

Zur Verwirklichung des Stiftungszwecks wird die Stiftung Veranstaltungen wie Kongresse, Symposien, Diskussionsforen und Round Table-Gespräche initiieren und durchführen sowie Projekte und Initiativen unterstützen, die dabei helfen, den Austausch von Schulen mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft zu intensivieren. Außerdem ist geplant, Stipendien, Beihilfen und sonstige Förderungen zur Aus- und Weiterbildung sowie Preise für besondere Leistungen im Bereich der Stiftungszwecke zu vergeben.

Vom Genossenschaftsgedanken getragen

"Gefördert werden soll die zielgerichtete Weiterentwicklung von Informationstechnologie durch Kooperationen im Sinne des Genossenschaftsgedankens: Die Kraft der Vielen kann einiges bewegen", so Schwarzer weiter. "Deshalb laden wir insbesondere unsere Mitglieder, aber natürlich auch darüber hinaus Interessierte, ein, sich für den Stiftungszweck zu engagieren, selbst Projekte vorzuschlagen und sich an der Auswahl der Projekte zu beteiligen." Nähere Informationen über die Möglichkeiten der aktiven Beteiligung finden Interessierte im gerade gestarteten Internetauftritt der Stiftung unter www.datev-stiftung.de.

Die Gründung ist bereits erfolgt, sodass in diesem Jahr die erforderlichen rechtlichen und planerischen Schritte abgeschlossen werden können, wie die Besetzung des Stiftungskuratoriums und die Auswahl von ersten Förderprojekten. Mit ersten Maßnahmen soll dann im Jubiläumsjahr 2016 begonnen werden.

Pressekontakt

DATEV eG

Benedikt Leder

Telefon +49 911 319-51221 benedikt.leder@datev.de