Ein Tag im Zeichen der Softwareentwicklung

DATEV ist Gastgeber beim Global Day of Coderetreat

Nürnberg, 19. Oktober 2016: Es ist ein gigantisches weltweites Event im Zeichen der Softwareentwicklung: Am Global DayofCoderetreat am 22. Oktober 2016 werden innerhalb von 36 Stunden tausende von Softwareentwicklern in weit über 100 Einzelveranstaltungen auf der ganzen Welt eine selbstorganisierte Weiterbildung absolvieren. Dabei gehört auch Nürnberg zu den Austragungsorten. Gastgeber ist hier die DATEV eG.

Gemeinsam mit 35 Softwareentwicklern der DATEV werden weitere 35 Entwickler aus verschiedenen anderen Unternehmen und Organisationen gemeinsam im IT-Campus des Softwarehauses den Weiterbildungstag bestreiten. Losgelöst vom Alltag und ohne den Druck konkreter Ergebnisse entdecken die Teilnehmer gemeinsam neue Herangehensweisen und Lösungswege für Fragestellungen aus der Softwareentwicklung und üben sie ein. Im Mittelpunkt steht dabei das „voneinander lernen“. Das gilt nicht nur für die vor Ort Anwesenden: Um den Spirit der weltweiten Gemeinschaft zu den Nürnberger Retreatern zu tragen, sind Life-Schaltungen zu mehreren Events in anderen Ländern geplant.

Etabliertes Lernformat für Entwickler

Der Coderetreat ist ein inzwischen etabliertes Lernformat für Softwareentwickler, bei dem es nicht um die Vermittlung von Inhalten geht, sondern in erster Linie um die Weiterentwicklung der Problemlösungskompetenz der Teilnehmer. Andreas Fischer, Softwareentwickler bei der DATEV eG und Mitorganisator des Events, ist von seiner Wirksamkeit überzeugt: „Die dabei praktizierte Art, an Probleme heranzugehen, ist einzigartig und sehr effektiv.“ Die Folge ist ein großes Interesse bei den Softwareentwicklern: „Bei uns im Unternehmen haben wir bereits zehn Coderetreats durchgeführt. Der Andrang war stets so groß, dass wir die Teilnehmer auslosen mussten.“

Bei Coderetreats wird dieselbe Aufgabenstellung von mehreren aus jeweils zwei Personen bestehenden Gruppen für jeweils 45 Minuten parallel bearbeitet. Im Anschluss wird der produzierte Code sofort gelöscht. Die gesamte Gruppe kommt zusammen und reflektiert gemeinschaftlich über die Erfahrungen der Session. Was lief gut, was schlecht? Welche Hindernisse und Probleme gab es bei den eingeschlagenen Lösungswegen? Mit den neu gewonnenen Erkenntnissen wird anschließend dieselbe Aufgabe nochmals bearbeitet. Dabei werden meist die Rahmenbedingungen leicht modifiziert, beispielsweise indem die Teams neu zusammengestellt oder gewisse Einschränkungen für die Lösungsfindung aufgestellt werden.

Auch Vorstand und Geschäftsleitung der DATEV sind von den positiven Effekten zur Steigerung von Effizienz und Codequalität in der Softwareentwicklung überzeugt und unterstützen daher diese Veranstaltungen aktiv. So sind Dr. Stefan Schröder und Matthias Nitsche– beide Mitglieder der Geschäftsleitung im Entwicklungsbereich der DATEV – regelmäßig bei den Veranstaltungen dabei und übernehmen diesmal beispielsweise für die externen Gäste die Führung durch den DATEV IT-Campus.

Pressekontakt

DATEV eG

Benedikt Leder

Telefon 0911 319-51221 benedikt.leder@datev.de