Bundesminister Dobrindt besucht DATEV

Gespräch im digitalen HotSpot Nürnberg am 8. August 2017

Hoher Besuch im digitalen HotSpot Nürnberg: In Begleitung von Stadtrat und Steuerberater Sebastian Brehm, dem Wirtschaftsreferenten der Stadt Nürnberg Dr. Michael Fraas sowie Bundestagsabgeordnetem Michael Frieser diskutierte der für digitale Infrastruktur zuständige Bundesminister Alexander Dobrindt bei der DATEV mit deren Vorstandsvorsitzendem Dr. Robert Mayr, seinem Stellvertreter Eckhard Schwarzer und Geschäftsleitungsmitglied Dr. Lars Meyer-Pries wichtige Themen der Digitalisierung. Das Themenspektrum des Gesprächs reichte von Breitbandausbau und Netzneutralität über die Rolle des steuerberatenden Berufsstands für die Digitalisierung des Mittelstands bis zum gegenwärtigen Status der digitalen Transformation und zu den politischen Rahmenbedingungen dafür. DATEV gilt als einer der maßgeblichen Treiber der Digitalisierung in Deutschland. Gemeinsam mit seinen Mitgliedern - den Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Rechtsanwälten - sorgt der IT-Dienstleister für durchgängig elektronische kaufmännische Prozesse in den mittelständischen Unternehmen und schafft damit die Basis für deren Zukunftsfähigkeit. Damit das umfassend gelingen kann, sind schnelle, stabile Datenleitungen essentiell.

170809_DATEV_BuMi_Dobrindt_1893

vlnr: Eckhard Schwarzer, Michael Frieser, Dr. Robert Mayr, Alexander Dobrindt, Sebastian Brehm, Dr. Michael Fraas, Dr. Lars Meyer-Pries

Quelle: DATEV eG

170809_DATEV_BuMi_Dobrindt_1971

vlnr: Michael Frieser, Sebastian Brehm, Dr. Robert Mayr, Alexander Dobrindt, Eckhard Schwarzer, Dr. Lars Meyer-Pries, Dr. Michael Fraas

Quelle: DATEV eG