DATEV Challenge Roth 2019

Der DATEV Challenge Roth 2019 hielt einmal mehr alles bereit, was die größte Triathlon-Veranstaltung der Welt von jeher ausmacht. Großen Sport, ein fasziniertes Publikum und jede Menge Emotionen.

Bei den Männern holte sich dieses Jahr der Franke Andreas Dreitz den Sieg, bei den Frauen gewann Lucy Charles-Barclay aus Großbritannien. Völlig erschöpft kamen die Sieger über die Ziellinie und feierten ihre Erfolge. Doch auch für die Hobby-Athleten, die teilweise um die 15 Stunden für die 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und den abschließenden Marathon benötigtn, ist das Rennen rund um die Kreisstadt Roth kein Zuckerschlecken.

Hunderttausende säumen die Strecke

Davon unbeeindruckt, stürmten auch 2019 wieder pünktlich um 6:30 Uhr die Schwimmer in den Main-Donau-Kanal - und wurden unterstützt von den vielen Zuschauern entlang der Strecke. Insgesamt feuerten etwa 250.000 Menschen die Athleten auf der Schwimm-, Rad- und Laufstrecke an, etwa beim legendären Anstieg auf den Solarer Berg oder im Ziel, dem Triathlon-Stadion in Roth.

Unter den Athleten waren wie jedes Jahr auch 2019 wieder etliche DATEV-Mitarbeiter und -Mitglieder, und die gesamte Veranstaltung war immer ganz in die Farbe grün getaucht.

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!