Telearbeit

Telearbeit - Begriffsklärung: DATEV versteht unter Telearbeit die Nutzung der DATEV-Anwendungen unter Anbindung an das Unternehmensnetz von außen. Die Telearbeit von einem ausgelagerten Arbeitsplatz (Notebook oder PC) mit Anbindung an das Unternehmens-Netzwerk ermöglicht die zeitlich und räumlich flexible Nutzung der DATEV-Lösungen.

Telearbeit mit DATEV-Lösungen - stationärer Betrieb

Der stationäre Betrieb eines ausgelagerten Arbeitsplatzes ist vor allem für Mitarbeiter interessant, die weit vom Unternehmen entfernt wohnen oder an ihre Wohnstätte gebunden sind. Durch Telearbeit von einem ausgelagerten Arbeitsplatz können sie auf die Datenbestände des Unternehmens zugreifen und so ihre Aufgaben auch außerhalb der Büroräume wahrnehmen. Zusätzlich kann man sich durch die Telearbeit auch außerhalb der Arbeitszeiten vom heimischen PC aus in das Netzwerk des Unternehmens einwählen, etwa um dort gespeicherte Daten für die Erstellung von Auswertungen zu nutzen, um E-Mails zu lesen und zu versenden oder um auf den Terminkalender zuzugreifen.

Telearbeit mit DATEV - mobiler Betrieb

Telearbeit kann selbstverständlich nicht nur mit einem stationären Desktop, sondern auch mit einem Notebook durchgeführt werden. Das Notebook kann als vollwertiger Telearbeitsplatz mit Anbindung an das Netzwerk eingerichtet werden. So können beispielsweise während eines Termins beim Kunden oder von unterwegs die entsprechenden Informationen oder Auswertungen abgerufen werden. Auch Management-Aufgaben, wie beispielsweise das Lesen und Beantworten von E-Mails, können von unterwegs erledigt werden.