Abschaltung des Dienstes DATEV-WSUS

Rechner, die Microsoft Updates bisher über den Dienst DATEV-WSUS bezogen haben, müssen Sie bis 31.12.2016 umstellen. Denn danach können diese Rechner Updates nur noch direkt von Microsoft beziehen.

Die betroffenen Rechner werden seit der DATEV-Programm-DVD 10.0 im Servicetool mit einer roten Lampe gekennzeichnet. Im Download-Bereich finden Sie ein Werkzeug, das die Umstellung automatisch durchführt. Oder beauftragen Sie Ihren Techniker.

Rechner mit Windows 10 erhalten überhaupt keine Updates über DATEV-WSUS.

Die Anleitung und weitere Hinweise finden Sie in der Info-Datenbank:

Warum wird DATEV-WSUS eingestellt?

Der Dienst wurde eingeführt, um aktuelle Microsoft-Updates über DATEVnet zugänglich zu machen. Nun wäre eine Neuentwicklung des Dienstes erforderlich, damit er auch Updates für die neuen Betriebssysteme Windows 10 und Windows Server 2016 ausliefern kann. Da Updates seit 2013 über DATEVnet auch direkt vom Hersteller Microsoft bezogen werden können, haben wir uns dazu entschlossen, den Dienst DATEV-WSUS nicht mehr anzubieten. Um Mehrkosten für Sie auszuschließen, ist der Download von Microsoft-Updates von der DATEVnet Volumenberechnung ausgenommen.

Was ändert sich für Sie?

Über DATEV-WSUS wurden neue Microsoft-Updates erst dann an Ihre Rechner verteilt, nachdem sie auf Verträglichkeit mit der DATEV-Software geprüft wurden. Nun legen Sie selbst den Installationszeitpunkt fest: Ist Ihnen größtmögliche Sicherheit wichtig, dann lassen Sie die Microsoft-Updates sofort automatisch installieren. Wünschen Sie größtmögliche Stabilität, dann warten Sie mit der Installation von Updates auf die Ergebnisse der DATEV-Verträglichkeitstests. Über die Ergebnisse der Verträglichkeitstests informieren wir per E-Mail. Abonnieren Sie dazu unseren kostenlosen Benachrichtigungsservice. Weitere Informationen dazu finden Sie im oben genannten Info-Datenbank-Dokument.

Fragen?

Wenn Sie noch Fragen haben oder Hilfe brauchen, wenden Sie sich an uns:

  • telefonisch unter der Rufnummer +49 911 319-34999
  • via E-Mail unter datevnet@service.datev.de

veröffentlicht: 24.05.2016
Seite aktualisiert am 21.11.2016