Sicherheitsreport - allgemeine Erläuterungen

Im monatlichen DATEVnet-Sicherheitsreport finden Sie die aktuellen Zahlen zu allen sicherheitsrelevanten Vorkommnissen im DATEVnet-Datenverkehr. Hier finden Sie die Erläuterungen der Fachbegriffe.

Spam-Abwehr

Zur Spam-Abwehr werden verschiedene Maßnahmen getroffen. Diese Maßnahmen haben das Ziel, Spam-Mails erst gar nicht bis zum Kunden durchdringen zu lassen.

  • Geblockte Spam-Mails
    Für unsere Kunden mit eigener Second-Level-Domain (z.B. ihredomain.de) bietet DATEV einen erweiterten Spamschutz an. Dadurch wird die Zustellung eines Großteils von Spam-Mails an den Empfänger unterbunden.
  • Greylisting
    ist eine sehr effektive Methode der Spambekämpfung. Typisch für Spam-Mail-Versender (insbesondere Würmer oder Trojaner) ist es, dass sie nicht versuchen, dieselbe E-Mail ein zweites Mal dem gleichen Empfänger zuzustellen, z.B. wenn der erste Zustellungsversuch fehlschlägt.
    Diese Tatsache macht sich das "Greylisting" zu Nutze. Wenn der Absender einer E-Mail seit einiger Zeit dem Empfänger keine E-Mail geschickt hat, wird die E-Mail von den DATEV-Mail-Servern zunächst abgewiesen. Der absendende Mail-Server erhält vom DATEV-Server den Hinweis, dass er es gleich noch einmal versuchen soll. Reguläre Mail-Server tun das auch, nicht jedoch ein Trojaner, der z.B. von einem PC aus Spam-Mails versendet - womit die Spam-Mail erfolgreich abgewiesen wäre.