Sicherheit erhöhen - Was Sie tun können

DATEVnet mit seinen zentralen Sicherheitskomponenten hat beim Datenaustausch über das Internet bereits ein sehr hohes Sicherheitsniveau. Der zentrale Schutz muss aber immer durch lokale Sicherheitsmechanismen ergänzt und durch Ihr Anwenderverhalten unterstützt werden. Nur so sind Sie rundum gegen Bedrohungen aus dem Internet geschützt.

Hier haben wir einige Tipps zur Erhöhung der Sicherheit zusammengestellt:

DATEV VIWAS einsetzen

Der Virenscanner DATEV VIWAS classic im Lieferumfang von DATEVnet enthalten. Damit können sowohl Arbeitsstationen als auch Server im Netzwerk abgesichert werden, die über eine von DATEV freigegebene Systemplattform verfügen. Wir empfehlen dringend, diesen Virenscanner einzusetzen, da in punkto Virenschutz nicht alles durch die zentralen Komponenten erledigt werden kann.

Verschlüsselte Internetseiten (der Link beginnt mit https://), verschlüsselte Dateien (per E-Mail empfangen oder aus dem Internet heruntergeladen) und Archive (zip, rar, ace usw.) mit Kennwortschutz können durch die zentralen Virenscanner im DATEV-Rechenzentrum nicht geprüft werden, da unsere Systeme selbstverständlich nicht über die Schlüssel zur Entschlüsselung verfügen.

  • Prüfen Sie verschlüsselte Dateien und Archive mit Kennwortschutz sofort nach dem Entpacken bzw. Entschlüsseln mit VIWAS.

In größeren Netzwerken empfiehlt sich der Einsatz von DATEV VIWAS comfort. Diese VIWAS-Version erlaubt dem Administrator, den lokalen Virenschutz in der Kanzlei zentral zu organisieren und zu überwachen. DATEV VIWAS comfort stellt dafür eine Managementkonsole zur Verfügung. Als DATEVnet-Nutzer erhalten Sie ein kostengünstiges Upgrade über VIWAS comfort für DATEVnet (Art.-Nr. 64254).

Antivirenprogramm aktuell halten

Ein Virenscanner ist nur mit aktuellen Virensignaturen wirkungsvoll.

  • Nutzen Sie die automatische Update-Funktion, um den Virenscanner aktuell zu halten.
  • Informationen zum VIWAS-Update finden Sie in der Info-Datenbank im Dokument Erste Schritte VIWAS classic (Dok.-Nr. 0903129, Kap. 6.1: Aktualisierung von VIWAS classic / comfort).

Vorsichtig mit Downloads umgehen

In DATEVnet werden Downloads prinzipiell über die DATEVnet-Sicherheitszone im Rechenzentrum abgewickelt. Dadurch ist ein hohes Maß an Sicherheit bereits gewährleistet.

  • Prüfen Sie nach dem Download stets im Windows-Explorer, ob die Datei eine doppelte Dateinamen-Erweiterung (z. B. muster.pdf.reg) oder der Dateiname geschweifte Klammern mit Zeichenfolgen (z. B. Aktenzeichen{098f2470-bae0-11cd-b579-08002b30bfeb}.doc) enthält.
  • Öffnen Sie solche Dateien auf keinen Fall.

Microsoft Sicherheits-Updates installieren

Microsoft veröffentlicht regelmäßig Sicherheits-Updates für Betriebssysteme und Anwendungen.
Ist ein Rechner mit den aktuellen und von DATEV als verträglich eingestuften Sicherheits-Updates ausgestattet, wird das Sicherheitsniveau von DATEVnet erhöht.

  • Halten Sie Ihre Systeme durch die Installation dieser Sicherheits-Updates auf dem aktuellen Stand.

Die DATEV-Programme werden an jedem "Patchday" auf Verträglichkeit mit den Microsoft Sicherheits-Updates getestet. Die Ergebnisse unserer Tests veröffentlichen wir unverzüglich unter Systemplattform, zudem informieren wir Sie, wenn Sie es wünschen, per E-Mail.

Die von DATEV als verträglich geprüften Microsoft-Updates können DATEVnet-Anwender auch über einen kostenlosen DATEVnet Update-Dienst (WSUS) beziehen. Dafür fallen keine Volumengebühren an.

Zum Thema