Aktuelle Nachrichten

Viele Ärzte behandeln gleiche Krankheiten

Die KBV hat ermittelt, welches die 20 häufigsten Diagnosen in deutschen Arztpraxen sind. Dabei zeigt sich: Die sogenannten Volkskrankheiten beschäftigen viele Fachgruppen.

Bluthochdruck, Rückenschmerzen, Diabetes, Störungen der Blutfettwerte, Schilddrüsenerkrankungen und Depressionen gehören zu den häufigsten Krankheitsbildern, mit denen Ärzte in Deutschland zu tun haben. Dies geht aus den Honorarberichten der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) für das zweite und dritte Quartal 2015 hervor. Diese befassen sich neben der Honorarentwicklung in einem Sonderthema mit den häufigsten Behandlungsanlässen bei niedergelassenen Ärzten und Psychotherapeuten. Dazu hat die KBV in 31 Fachgruppen – von Anästhesisten über Kinderärzte bis Onkologen – die 20 am häufigsten abgerechneten Diagnosen ermittelt.