Deutscher Zahnärztetag 2015

Der Deutsche Zahnärztetag vereint mit Standespolitik, Praxis und Wissenschaft das komplette Spektrum der Zahnmedizin in Deutschland.

2015 wurde er erstmals über einen längeren Zeitraum durchgeführt: Der Standespolitische Teil des Deutschen Zahnärztetages fand vom 28. - 31. Oktober 2015 in Hamburg statt.

Der wissenschaftliche Kongress im Rahmen des Deutschen Zahnärztetages wurde am 6. u. 7. November 2015 in Frankfurt a. M. durchgeführt. Die Veranstaltung zum Deutschen Zahnärztetag trug den Titel "Update 2015 - klinisch relevant, kritisch betrachtet, konstruktiv diskutiert".
Gastgeber waren die KZV Hessen, das Land Rheinland-Pfalz, das Europäische Forum Zahnmedizin und der Hessische Zahnärztetag. Programmpunkte waren u.a. die Langzeiterfolge von Implantaten und herkömmlichem Zahnersatz, der aktuelle Stand von computergestützten Verfahren und das ThemaParodontitis und Diabetes.
Verschiedene Diskussionsrunden und ein Zukunftssymposium boten ebenfalls Gelegenheit zum Austausch und zum Ausblick auf die nächsten Jahre der Zahnmedizin.

Der Präsident der Bundeszahnärztekammer, Dr. Peter Engel, appellierte auf dem Festakt an die Politik, eine Vereinheitlichung von Regelungen zur (zahn-)medizinischen Versorgung der Flüchtlinge zu schaffen. Grundsätzlich sei jeder (Zahn-)Arzt verpflichtet, alle Patienten auf Grund der medizinischen Diagnose nach bestem Wissen und Gewissen zu versorgen - auch Flüchtlinge.

Weitere Informationen zum Deutschen Zahnärztetag 2015 finden Sie unter: www.bzaek.de/deutscher-zahnaerztetag.html,

Weitere Informationen zum Kongressteil unter: www.dtzt.de