Weitere Anbieter für Konnektoren?

Nach derzeitigem Stand müssen alle Arztpraxen bis Ende 2018 an die Telematikinfrastruktur (TI) angeschlossen sein.

Der Gesetzgeber hatte die frühere Frist bereits um ein halbes Jahr bis zum 31. Dezember 2018 verlängert und damit dem Umstand Rechnung getragen, dass erste Komponenten zur Anbindung der Praxen an die TI erst seit Ende vergangenen Jahres zur Verfügung stehen. Nach dem E-Health-Gesetz sind Vertragsärzte und -psychotherapeuten ab 2019 zum Versichertenstammdatenmanagement verpflichtet. Anderenfalls drohen ihnen Honorarkürzungen von pauschal einem Prozent.

In diesem Zusammenhang hat KBV-Vorstandsmitglied Dr. Thomas Kriedel aktuell weitere Anbieter für Konnektoren in Aussicht gestellt. Diese würden dann auch deutlich günstigere Preise aufrufen.

Kriedel zufolge sollen im ersten Halbjahr weitere Konnektoren auf den Markt kommen. So habe die Betreibergesellschaft gematik einen österreichischen Hersteller unter Vertrag genommen, der Mitte des Jahres liefern werde.

Zudem kündigte Kriedel an, dass es auch für den Praxisausweis (SMC-B), ohne den die Praxen nicht online gehen können, im Februar einen zweiten Anbieter geben wird. Aktuell können Praxen den Ausweis nur bei der Bundesdruckerei beziehen.

Quelle: KBV