DATEV Branchenberatung Ärzte

Die Online-Plattform im bisherigen Format wurde entsprechend der Ankündigungen im Herbst 2016 und im Rahmen von Mitgliederbriefen in 2017 zum 31. Dezember 2017 eingestellt. Allen Nutzern danken wir für ihre zum Teil langjährige Mitgliedschaft und wünschen weiterhin viel Erfolg bei der Beratung der ärztlichen Mandate.

Verträge für die DATEV Branchenberatung Ärzte enden für die bisherigen Nutzer automatisch, so dass Sie nichts weiter veranlassen müssen.

Künftig können Sie als Alternative zur bisherigen Plattform für die betriebswirtschaftliche Beratung von Ärzten LEXinform/Elektronisches Wissen nutzen.

In der Info-Datenbank Info-DB-Dok. 2000085 finden Sie einen spezifischen Überblick bzw. Einstieg. Viele zur Branchenberatung wichtige Informationen sind bereits enthalten bzw. werden dort noch aufgenommen, wie z.B.:

  • eine strukturierte Sammlung von steuer- und berufsrechtlichen Urteilen zu Heilberufen
  • Branchenreports und Branchenkennzahlen
  • Informationen zur ärztlichen Vergütung und Gehaltstarifverträge MFA
  • Fördermittel und Finanzinformationen
  • Standortinformationen, wie sie für die Niederlassungsberatung relevant sind

Falls Sie diese nutzen möchten und noch kein Abonnement des Elektronischen Wissens Wirtschaft & Märkte oder von LEXinform Steuern/Recht/Wirtschaft haben, können Sie dies gerne kostenlos für drei Monate testen.

Bitte senden Sie uns bei Interesse eine formlose Nachricht an die E-Mail: recherchedienst@datev.de. Für Fragen bzw. Anregungen zum genannten Info-Datenbank-Dokument erreichen Sie uns ebenfalls unter der aufgeführten E-Mail-Adresse.

Ein Kurzüberblick zu den Beratungsangeboten (Branche Ärzte) der DATEV bzw. den Alternativen zur bisherigen Plattform finden Sie im Übrigen auch im Info-DB-Dok.1080866 .

Warum Ärzte betriebswirtschaftlich beraten?

Der Berufsstand der niedergelassenen Ärzte ist – wie bereits seit vielen Jahren - mit einem starken Wandel im Gesundheitswesen konfrontiert. Deshalb steigt das Interesse nach einer nachhaltigen und seriösen betriebswirtschaftlichen Beratung. Diese festigt nicht nur die bestehende Mandantsbeziehung, sondern stellt auch ein gegebenenfalls neues Dienstleistungsangebot dar.

Lesen Sie hierzu unsere Einführung zur Ärzteberatung Steuerliche Beratung im Gesundheitswesen