So starten Sie richtig mit DATEV

Die Prüfung ist bestanden? Die Bestellung zum Steuerberater ist vollbracht und der Entschluss zur Selbständigkeit ist gefasst? Wir gratulieren – und freuen uns, Sie bei Ihrem Vorhaben zu begleiten!

Dieser Assistent bietet Ihnen wichtige Informationen zu Ihrem Start mit DATEV.
Die DATEV-Gründungsförderung kann von Steuerberatern, Rechtsanwälten und Wirtschaftsprüfern in Anspruch genommen werden, die erstmals eine eigene Kanzlei gründen.

Dieser Assistent begleitet Sie Schritt für Schritt bei allen Aufgaben, die vor, während und nach der Ersteinrichtung Ihres DATEV Arbeitsplatzes umzusetzen sind.

Gruener_Fahrplan_fuer_den_Start


Bitte nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um alle für Sie relevanten Punkte zu bearbeiten.

Einen ersten Überblick erhalten Sie hier:

Bitte nehmen Sie, während Sie diesen Assistenten durchgehen, Kontakt mit Ihrem DATEV Gründungsberater auf. Besprechen Sie gemeinsam mit ihm Ihre Entscheidungen und Ihre Vorarbeiten.

Haftpflichtversicherung und Kammermitgliedschaft sicherstellen

Bevor Sie mit DATEV loslegen können, beachten Sie folgende Punkte:

Haben Sie schon Ihre Haftpflichtversicherung* abgeschlossen und Ihre Kammermitgliedschaft beantragt?

Wenn Sie beide Fragen mit "Ja" beantworten können, können Sie auch schon mit DATEV loslegen.

Andernfalls wählen Sie bitte eine geeignete Haftpflichtversicherung und werden Sie Mitglied Ihrer zuständigen Steuerberaterkammer. Danach steht Ihrer Mitgliedschaft bei DATEV nichts mehr im Wege.

*Damit Sie von Anfang an vollumfänglich abgesichert sind, empfehlen wir Ihnen eine Haftpflichtversicherung mit einer Millionen Haftungssumme im Schadensfall. (Neben dem erhöhten Versicherungsschutz ist es Ihnen dann auch möglich, AGBs zu verwenden.)

DATEV-Mitglied werden

Um mit den DATEV-Programmen arbeiten zu können, treten Sie bitte unserer Genossenschaft bei. Mit dem Beitritt beteiligen Sie sich mit 3 Geschäftsanteilen zu jeweils 255,00 Euro (insgesamt 765,00 Euro) an der DATEV eG. Werden auch Sie Teil einer starken Gemeinschaft.

In diesem Zusammenhang denken Sie auch daran, sich unsere Satzung und die allgemeinen Geschäftsbedingungen anzuschauen.
Alle wichtigen Informationen finden Sie hier: Willkommen bei DATEV

Wichtig:
Geben Sie auf Seite 2 der Beitrittserklärung unbedingt Ihre Einwilligung für die „Werbliche Ansprache“. Erst mit dieser Zustimmung erhalten Sie automatisch die Einladungen zu den kostenfreien Angeboten des DATEV Neumitglieder-Clubs und der Gründernetzwerke.
Fehlt uns Ihre Einwilligung – dann fehlt Ihnen dieser Baustein Ihres Unterstützungsangebots!

Hardware-Voraussetzungen und Kaufempfehlungen für PC- und Server-Systeme

Sie möchten sich für den Start mit DATEV einen neuen PC kaufen oder wollen wissen, ob Ihr vorhandenes System ausreicht?

Dann prüfen Sie bereits jetzt die Hardware-Voraussetzungen und werfen einen Blick in das Dokument Hardware-Voraussetzungen und Kaufempfehlungen für PC- und Server-Systeme* .

Bei der Auswahl eines neuen PC-Systems unterstützen Sie gerne unsere qualifizierten DATEV Solution Partner .

Eine "Rundum-Sorglos-Lösung" bietet Ihnen auch das IT-Komplett-Paket .

Auch für den Wunsch, die IT auszulagern, haben wir eine Lösung und werden später auf diese Möglichkeit genauer eingehen.

*Diese Hardware-Voraussetzungen sind auch dann relevant, wenn Sie sich z. B. für eine DATEV Cloud-Lösung entscheiden.

Domain und E-Mail-Adresse auswählen

Entscheiden Sie nun, mit welcher E-Mail-Adresse Sie künftig als Steuerberater kommunizieren möchten, da diese für diverse DATEV-Programme* relevant ist.

Ihre E-Mail-Adresse sollte später möglichst nicht mehr verändert werden.

Für eine professionelle E-Mail-Adresse benötigen Sie eine Domain (z. B. www.muster-steuerberater.de) und können dann eine dazugehörigen E-Mail-Adresse (z. B. info@muster-steuerberater.de) anlegen.

Sichern Sie sich Ihre eigene Domain für Ihren Kanzleiauftritt bei einem Anbieter Ihrer Wahl und legen Sie eine geeignete E-Mail-Adresse fest.

Empfehlenswert ist es für diverse DATEV-Programme (wie z. B. der DATEV E-Mail-Verschlüsselung) die E-Mail-Kommunikation über eine persönliche E-Mail-Adresse (wie z. B. Vorname.Nachname@domain.de) abzuwickeln und ausschließlich für den Posteingang eine allgemeine E-Mail-Adresse (wie z. B. info@domain.de) zu verwenden.

Vielleicht machen Sie sich in diesem Zusammenhang auch bereits Gedanken zum Corporate Identity Ihrer zukünftigen Kanzlei? Und auch das Marketing will frühzeitig überlegt sein. Lassen Sie sich von uns schon einmal inspirieren.

*Ihre E-Mail-Adresse ist relevant für Ihre DATEV SmartCard (d. h. für die Bestellung eines DATEV mIDentity für Berufsträger sowie ggf. für die Einrichtung von E-Mail-Konten in DATEV-Cloud-Anwendungen).

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!