Personalwirtschaft

Betriebsrentenstärkungsgesetz: Änderungen bei Neuverträgen

Bei der betrieblichen Altersvorsorge ändern sich die Regelungen zur Entgeltumwandlung.

Spart der Arbeitgeber bei Entgeltumwandlungen SV-Beiträge, ist er bei Neuverträgen ab 2019 verpflichtet, 15 Prozent des umgewandelten Entgelts als Arbeitgeberzuschuss zu zahlen.

Bestehen dazu tarifvertragliche Regelungen, müssen diese berücksichtigt werden.

Der Arbeitgeberzuschuss muss in den selben Durchführungsweg (Pensionsfonds, Pensionskasse oder Direktversicherung) gezahlt werden, in die auch die Entgeltumwandlung fließt.

Für bereits bestehende Verträge wird der Zuschuss erst ab 01.01.2022 verpflichtend.