DATEV E-Zahlungstransfer V. 1.21

Erschienen: 04.11.2016

Dateiname: ezahlungstransfer_1.21.exe

Dateigröße: 1,29 MB

Voraussetzungen für die Installation des Downloads

Voraussetzung für die Nutzung von DATEV E-Zahlungstransfer ist ein aktiver Vertrag und für Ihre DATEV SmartCard müssen in DATEV Unternehmen online die Rechte für DATEV E-Zahlungstransfer vergeben sein. Weiterhin benötigen Sie einen Internet-Zugang an Ihrem Arbeitsplatz in Verbindung mit dem Programm Sicherheitspaket ab Version 3.5 bzw. Sicherheitspaket compact ab Version 3.2.

Wenn Sie das Betriebssystem Windows Server 2008 einsetzen, muss auf dem Rechner mindestens .NET 4.5 installiert sein. Sie können .NET 4.5 von der Microsoft Homepage herunterladen.

Ihr Nutzen

Das Programm DATEV E-Zahlungstransfer dient zum Importieren von Transaktionen von Zahlungsdienstleistern (z.B. PayPal) in die Finanzbuchführung.

Über DATEV E-Zahlungstransfer werden Transaktionen von Zahlungsdienstleistern abgerufen und über die Datendrehscheibe Kassenbuch online (Bestandteil von DATEV Unternehmen online) für das Buchen in Kanzlei-Rechnungswesen pro bzw. Mittelstand Faktura und Rechnungswesen pro oder Mittelstand Faktura und Rechnungswesen Einzelplatz pro bereitgestellt. Weitere Informationen zum Programm finden Sie in der Info-Datenbank in folgendem Dokument:

Installationshinweise

Nach erfolgreichem Download doppelklicken Sie auf die Datei ezahlungstransfer_1.21.exe. Es startet eine Installationsroutine, in der Sie ein Installations-Verzeichnis für den E-Zahlungstransfer wählen.

Standardmäßig wird das Programm in das Verzeichnis C:\Programme\DATEV eG\DATEV E-Zahlungstransfer installiert. Beachten Sie, dass Sie unter C:\Programme nur installieren dürfen, wenn Sie über Administratorrechte verfügen.