Institutionsdaten für Österreich

Erschienen: 24.11.2017

Dateiname: institutionsdaten_fuer_oesterreich_318.exe

Dateigröße: 723 KB

Voraussetzungen für die Installation des Downloads

Damit die Institutionsdaten für Österreich 3.18 eingespielt werden können, muss der DATEV Arbeitsplatz bis Version 7.2 installiert sein (bis Programm-DVD DATEV 10.1, Januar 2017). Ab der Version 8.1 von DATEV Arbeitsplatz (August 2017) können diese Daten nicht mehr manuell eingespielt werden. Die Aktualisierung der Institutionsdaten für Österreich erfolgt über die DFÜ-Aktualisierung aus dem DATEV-Rechenzentrum.

Ihr Nutzen

Mit den Institutionsdaten für Österreich 3.18 können Sie die Institutionen mit den österreichischen Institutionsdaten aktualisieren.

Installationshinweise

Klicken Sie auf Download und im folgenden Dialogfenster auf Öffnen. Die Institutionsdaten für Österreich werden im Standard-Datenpfad abgelegt und die Installation beginnt automatisch. Folgen Sie danach den Anweisungen des Programms. Alternativ können Sie den Download auch manuell über die SchaltflächeSpeichern ausführen.

Gehen Sie anschließend zur Erstbestückung der Institutionen mit den Institutionsdaten für Österreich folgendermaßen vor:

  1. Doppelklicken Sie in dem beim Download angegebenem Verzeichnis auf die heruntergeladene Datei und folgen Sie den Installationsanweisungen.
    Die Institutionsdaten für Österreich werden automatisch im Standard-Datenpfad<LW>:\DATEV\DATEN\IVATDATEN\STANDARD installiert.
  2. Starten Sie den DATEV Arbeitsplatz.
  3. Im Kanzlei-Arbeitsplatz finden Sie die Institutionen im Bereich Kanzlei | Stammdatenübersichten | Institutionen. Im Arbeitsplatz für Unternehmen finden Sie die Institutionen im Bereich Organisation | Institutionen.
  4. Öffnen Sie eine Institutionsart durch einen Doppelklick in der Navigation.
  5. Klicken Sie auf den kontextbezogenen Link Österreichische Institutionen erstbestücken, wenn Sie erstmals österreichische Institutionen bestücken bzw. auf den kontextbezogenen Link Österreichische Institutionen aktualisieren, falls Sie schon österreichische Institutionen erstbestückt haben (diese kontextbezogenen Links stehen ab der Version 8.1 von DATEV Arbeitsplatz nicht mehr zur Verfügung).