Einstellung Telemodul DÜ Rechnungswesen

DATEV stellt die elektronische Übermittlung der UStVA, USt1/11 und konsolidierte UStVA/USt1/11 an die Finanzverwaltung über das Telemodul DÜ Rechnungswesen in 2022 ein. Informieren Sie sich hier zu den Details und möglichen Alternativen.

DATEV unterstützt bisher zwei Verfahren zur Übermittlung der UStVA bzw. der USt 1/11 an die Finanzverwaltung:

  • Übermittlung über das DATEV-Rechenzentrum
  • Übermittlung mit dem Telemodul DÜ Rechnungswesen

Zum 31.05.2022 bzw. 30.09.2022 stellen wir Wartung, Service und Auslieferung für das Telemodul DÜ Rechnungswesen ein. Die elektronische Übermittlung von UStVA, USt1/11 und konsolidierte UStVA bzw. USt1/11 an die Finanzverwaltung über das Telemodul DÜ Rechnungswesen ist dann nicht mehr möglich. Der konkrete Abkündigungstermin ist abhängig vom eingesetzten DATEV-Rechnungswesen-Programm.

Grund für die Abkündigung ist, dass wir im Zuge unserer Ausrichtung auf zukunftsorientierte Lösungen verstärkt auf Cloud-basierte Dienste über das DATEV-Rechenzentrum setzen. Deshalb haben wir die Datenübermittlungsverfahren auf den Prüfstand gestellt. Die Datenübermittlung über das Telemodul erfüllt die Anforderungen zukunftsorientierter Lösungen nicht mehr. Deshalb richten wir den Fokus künftig ausschließlich auf die Übermittlung über das DATEV-Rechenzentrum.

Diesen Weg nutzt bereits die Mehrzahl unserer Anwender, denn er vereint die meisten Sicherheits- und Komfortmerkmale. Da dieser Weg auch die beste Prozessunterstützung bietet, ist mit Blick auf die Zukunft ein reibungsloses Zusammenspiel mit den neu entstehenden Automatisierungsservices möglich.

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie die UStVA über das Telemodul übermitteln? Im DATEV Hilfe-Center finden Sie eine Anleitung zum Prüfen. Ebenso die genauen Abkündigungstermine und weitere Informationen:

Alternative Übermittlungsverfahren

Wir empfehlen Ihnen, zur Übermittlung der Umsatzsteuer-Voranmeldung an die Finanzverwaltung auf die Übermittlung über das DATEV-Rechenzentrum umzusteigen.

Direkte Übermittlung mit automatischer Authentifizierung über das DATEV-Rechenzentrum

Die Daten werden direkt aus dem DATEV-Rechnungswesen-Programm übermittelt, eine separate Authentifizierung entfällt und Sie können die Vorteile der DATEV-Cloud nutzen. Die Datenübermittlung ist verfügbar als Bestandteil der attraktiven IT-Service- und Sicherheitspauschale oder als Einzelleistung.

Import oder manuelle Eingabe der Werte und Übermittlung über das ELSTER-Portal

Alternativ steht Ihnen die kostenlose Übermittlung über das ELSTER-Portal der Finanzverwaltung zur Verfügung. Die Werte können im ELSTER-Portal manuell erfasst oder importiert werden.

Exportmöglichkeit direkt im Programm
Die steuerlichen Werte können Sie seit Version 2.7 von DÜ Formulare Rechnungswesen als XML-Datei exportieren (DATEV-Programme 15.0, August 2021). Die Exportdateien können dann einzeln in Mein ELSTER im ELSTER-Portal hochgeladen werden.

Nähere Informationen finden dazu finden Sie unter www.elster.de und im DATEV Hilfe-Center im Dokument 1070416 .

Die Übermittlungsverfahren im Vergleich

Telemodul_Vergleich_neu

Datenübermittlung über das DATEV-Rechenzentrum ist in der IT-Service- und Sicherheitspauschale enthalten

Digitale Prozesse bringen mehr Effizienz in die Arbeitsabläufe rund um die Buchführung. Das DATEV-Rechenzentrum als sicherer, physischer Ort der DATEV-Cloud, der Datenhaltung und der Zusammenarbeit von Berater und Unternehmen zeichnet sich durch hohe geprüfte Standards im Datenschutz, der Datensicherheit und in den DATEV-Produkten aus. Vertrauen Sie auf das zertifizierte DATEV-Rechenzentrum. Es bietet höchste Sicherheit und Komfort.

Zusätzlich profitieren Sie von weiteren Erleichterungen bei der täglichen Arbeit. Beispielhaft sind die nachfolgenden Leistungen in einer Pauschale enthalten. Einen Überblick über alle Leistungen der Pauschale finden Sie im Hilfedokument 1018440 .

Überzeugen Sie sich selbst:

Alle Informationen zum Umstieg auch im Video

Im Video sind alle wichtigen Informationen zur Umstellung zusammengefasst:

Checklisten für Kanzleien und Unternehmen mit DATEV Mittelstand Faktura mit Rechnungswesen compact (Freischaltcode-Version)

Voraussetzung für die Datenübermittlung mit DATEV ist ein Zugang zum DATEV-Rechenzentrum. Hierfür benötigen Sie eine eingerichtete RZ-Kommunikation und ein Authentifizierungsmedium (DATEV SmartLogin oder DATEV mIDentity/SmartCard).

Hinweis: Mit der Installation der Jahreswechsel-Version DATEV Mittelstand Faktura mit Rechnungswesen compact 9.2 (Januar 2021) wird die RZ-Kommunikation automatisch mit installiert und das DFÜ-Profil SmartLogin wird hinterlegt.

Bei Bedarf kann der steuerliche Berater DATEV SmartLogin kostenlos über MyDATEV Mandantenregistrierung bestellen. Bei Neubestellungen von Mittelstand Faktura mit Rechnungswesen compact im DATEV-Shop kann DATEV SmartLogin als Zusatzprodukt in der Bestellmaske von Mittelstand gleich mitbestellt werden.

Die folgenden Checklisten unterstützen Sie bei der organisatorischen Vorbereitung und bei der Einrichtung der RZ-Kommunikation im Programm.

Haben Sie Fragen?

Wenn Sie Fragen haben, senden Sie bitte einen Servicekontakt mit dem Betreff „Abkündigung Telemodul“ an Ihren Programmservice im Betrieblichen Rechnungswesen.

Sie Verwenden einen veralteten Browser oder den IE11 im Kompatiblitätsmodus. Bitte deaktivieren Sie diesen Modus oder nutzen Sie einen anderen Browser!