FAQ zum DATEV-Zertifikat Finanzbuchführung

Warum ein Zertifikat von DATEV?

Aktuell ist eine Vielzahl von Bescheinigungen im Umlauf. Weil dabei ein Standard fehlt, erschwert das Arbeitgebern, deren Aussagekraft zu bewerten und verhindert so die Kenntnisse der Bewerber zu vergleichen. Um diese Lücke zu schließen, schaffen wir mit dem Zertifikat einen solchen Standard für Finanzbuchführung mit DATEV. Somit haben Bildungsinstitute künftig die Sicherheit, ein von DATEV ausgegebenes, im Unternehmens- und Steuerberatermarkt anerkanntes Zertifikat anbieten zu können. Bewerber profitieren von den DATEV-geprüften Kenntnissen und Arbeitgeber haben ein einheitliches System zur Bewerberauswahl an der Hand.

Ab wann kann ich als Bildungspartner das Zertifikat und die zugehörige Prüfung anbieten?

Die ersten Prüfungen im Schulungsbetrieb sind ab 2019 möglich.

Wer kann das Zertifikat erlangen?

Das Zertifikat können Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer erlangen, die einen DATEV-Kurs bei einem Bildungsinstitut belegen, das Mitglied der DATEV-Bildungspartnerschaft ist. Zur Online-Prüfung anmelden kann man sich über das Bildungsinstitut. Um das Zertifikat zu erlangen, muss die Prüfung erfolgreich bestanden werden.

Welche Kosten fallen bei Bildungsinstituten für das DATEV-Zertifikat Finanzbuchführung an?

DATEV berechnet dem Bildungspartner 125€ zzgl. USt. pro Prüfung und Teilnehmer. Das gilt auch für Wiederholungsprüfungen.

Wie wird die Prüfung abgehalten?

Die Prüfung wird von DATEV gestellt und ist deutschlandweit standardisiert. Durchgeführt wird Sie auf der Prüfungsplattform „DATEV Zertifizierungen online". Mit Hilfe eines Freischaltcodes – auch Voucher-Code genannt – kann an der Onlineprüfung teilgenommen werden. Die Prüfung besteht aus Multiple Choice-Fragen und aus dem Generieren von Buchungssätzen.

Wie lange dauert die Prüfung?

Für die Prüfung ist eine Dauer von zwei Stunden vorgesehen.

Wie oft darf eine Prüfung abgeleistet werden?

Die Prüfung kann beliebig oft wiederholt werden.

Welche technischen Voraussetzungen sind zu beachten?

Um auf die Prüfungsplattform zugreifen zu können, sind ein gängiger Browser und eine Internetverbindung notwendig. Um sich auf der Plattform anzumelden, benötigen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer benötigen eine gültige E-Mail-Adresse.

Wie bereite ich die Teilnehmer/-innen ideal auf die Prüfung vor?

Inhaltliche Grundlage ist der Musterfall Glaser Leu. Darin werden nahezu alle relevanten Inhalte geschult, um die Prüfung zu bestehen. Teile, die im Unterricht derzeit nicht geschult werden können, werden als Lehrfilme auf der Prüfungsplattform bereitgestellt. Das erfolgreiche Bestehen der Prüfung ohne Teilnahme an einem DATEV-Kurs ist somit nicht möglich.

Ist im Rahmen des DATEV-Zertifikats der Einsatz von DATEV-Software notwendig?

Die Prüfung wird über die Online-Plattform "DATEV Zertifizierungen online" abgewickelt und fordert daher keinen Einsatz von DATEV-Software. Nichtsdestotrotz ist der Einsatz von DATEV-Software in einem Kurs, der auf die Prüfung vorbereitet, ratsam.

Wie ist "DATEV Zertifizierungen online" aufgebaut und was beinhaltet diese Plattform?

Auf der Plattform "DATEV Zertifizierungen online" können Prüfungen angelegt, verwaltet und durchgeführt werden. Des Weiteren gibt es einen Selbstlernteil zur Wissensvertiefung mit E-Learnings. Die Lerninhalte sind in zwei Kategorien aufgeteilt. Zum einen gibt es ergänzende Lerninhalte, welche verpflichtend zum Musterfall Glaser Leu bearbeitet werden müssen. Zusätzlich sind unterrichtsbegleitende Lerninhalte zur Wissensvertiefung bereitgestellt, die freiwillig bearbeitet werden können.

Wie funktioniert der organisatorische Ablauf?

Der Bildungspartner erhält von DATEV einen Zugang. Damit können auf der Prüfungsplattform Prüfungen und Teilnehmer selbstständig verwaltet werden. Für jede Bildungseinrichtung wird ein Zugang vergeben. Dem Prüfungsorganisator obliegt bei freier Zeitwahl die Prüfung zu terminieren sowie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der jeweiligen Prüfung zuzuordnen. Angetretene Prüfungen werden zum Ende des auf die Prüfung folgenden Monats verrechnet. Es werden nur tatsächlich durchgeführte Prüfungen berechnet.

Was passiert, wenn es während der Prüfung einen Verbindungsabbruch mit der Internetleitung gibt?

Die eingegebenen Antworten werden ständig gespeichert, sodass auch bei einem Verbindungsabbruch während der Prüfung die Daten nicht verloren gehen und ein erneuter Login einfach möglich ist, um die Prüfung fortzusetzen.

Wann und wie erhält der Teilnehmer sein "FIBU-Zertifikat"?

Sobald der Prüfungsleiter die Prüfung beendet hat, können die Teilnehmer/innen, die die Prüfung erfolgreich bestanden haben, das Zertifikat in Form einer PDF-Datei abrufen.

Steht es dem Bildungsinstitut frei, das DATEV-Zertifikat Finanzbuchführung anzubieten?

Aktuell ja, die Durchführung der Prüfung wird jedoch ab 2020 für Bildungsinstitute ein wichtiges Kriterium sein, um DATEV-Bildungspartner bleiben oder werden zu können. Nur so ist die angestrebte Aussagekraft und Wertigkeit des Zertifikats erreichbar.

Gibt es auch eine Zertifizierung für die Personalwirtschaft?

Die DATEV-Bildungspartnerschaft wird auch dazu eine Zertifizierung anbieten. Weitere Informationen folgen.

Wo erhalte ich weitere Informationen zum DATEV-Zertifikat Finanzbuchführung?

In erster Linie empfehlen wir Ihnen die regelmäßige Lektüre der Kundenzeitschrift BILDUNGforum und des Newsletters für Bildungspartner. Dort informieren wir regelmäßig über aktuelle Entwicklungen. Wenn Sie noch Fragen haben, die dort nicht beantwortet werden, nutzen Sie die Diskussion zum DATEV-Zertifikat Finanzbuchführung in der Gruppe Bildungspartner in der DATEV Communitiy oder die Hotline für Bildungspartner unter 0911 319-50002 oder unter bildung@service.datev.de

Noch Fragen?

Fragen zum Thema FAQ zum DATEV-Zertifikat Finanzbuchführung beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen