Referenzen

Stiftung für Hochschulzulassung

  • Dortmund
  • Rechtsform: Stiftung des öffentlichen Rechts
  • Öffentliche Verwaltung

Die SfH hat – mit Unterstützung durch DATEV und den steuerlichen Berater – das neue öffentliche Rechnungswesen Doppik erfolgreich eingeführt.

Kundenstimme

Stiftung für Hochschulzulassung

„Mit dem Übergang der ZVS zur SfH wurde auch von Kameralistik auf Doppik umgestellt. Seitdem setzt man hier auf DATEV. Trotz zahlreicher Herausforderungen konnte die Umstellung zeitgerecht und kostengünstig gemeistert werden.“

Dr. Ulf Bade,
Geschäftsführer der Stiftung für Hochschulzulassung

Die Situation

Im Mai 2010 wurde die 1973 gegründete Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS) aufgelöst und die Stiftung für Hochschulzulassung (SfH) als Nachfolgeinstitution errichtet. Sie handelt bundesweit im Auftrag der Bundesländer und Hochschulen. Wie schon in anderen Bereichen der öffentlichen Verwaltung sollte auch hier mit dem Übergang der ZVS zur SfH von Kameralistik aufDoppik umgestellt werden.

Die Lösung

Nach einer umfassenden Marktsichtung mit Präsentationen, AufwandserhebungundPflichtenhefterarbeitung erkannte die SfH, dass das tiefgreifendeReformkonzept am wirtschaftlichsten mit den DATEV-Lösungen umgesetzt werden könnte.

Eine zwar kurze, jedoch sehr intensive Vorbereitungsphase von nur wenigen Wochen ermöglichte es, bereits ab Januar 2013 mit den DATEV-Programmen zu arbeiten. Der anspruchsvolle Zeitplan und die fachlichen Vorgaben an die Einrichtung der Software konnten mit enger Begleitung durch die PublicSector-Spezialisten von DATEV eingehalten werden. So werden z. B. auch im kaufmännischen Buchungsgeschäft die nach wie vor im öffentlichen Haushaltsrechterforderlichen Anordnungen automatisch aufbereitet.

Der im Laufe der nachfolgenden Monate verfeinerte Kostenplan ermöglicht ein sachgerechtes Erfassen der Kosten und damit ein Einhalten der vorgegebenen Budgets und verfügbaren Finanzmittel.

Das Ergebnis

Die SfH hat – mit Unterstützung durch DATEV und den steuerlichen Berater – das neue öffentliche Rechnungswesen Doppik erfolgreich eingeführt. Bereits im zweiten Jahr wurde die zuvor outgesourcte Buchführung mit eigenem Personal erledigt. Ebenso wird der Jahresabschluss zwischenzeitlich vollständig intern erstellt. Dies zeigt, dass die Einführung der Doppik ohne zusätzlichen Personalaufwandmit DATEV-Lösungen erfolgreich gelingen kann.

Weitere Verbesserungen des Gesamtsystems sind in Planung, z. B. im Bereich der digitalen Belegverarbeitung.

Noch Fragen?

Fragen zu Stiftung für Hochschulzulassung beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen