DS-GVO

Änderung des Datenschutzrechts

Ab 25. Mai 2018 gilt in ganz Europa ein neues Datenschutzrecht. Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), die am 4. Mai 2016 im Europäischen Amtsblatt veröffentlicht wurde, löst die alte Richtlinie aus 1995 ab.

Es bleiben nur noch wenige Monate, um sich auf die Veränderungen einzustellen. Dazu gehört auch die Unterzeichnung einer neuen Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung, die DATEV Ihnen in einem entsprechenden Formular anbietet.

Die Datenschutz-Grundverordnung

Auswirkungen für Unternehmen und Kanzleien

Nutzen Sie die Zeit bis zur Umstellung

Die Zeit bis zur Anwendbarkeit der DS-GVO muss zudem genutzt werden, Prozesse und Unterlagen zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen. Denn Verstöße gegen die Vorgaben der Verordnung werden mit verschärften Sanktionen geahndet.

Sie haben noch Fragen?

Fragen und Antworten zur DS-GVO und der Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung haben wir auf einer eigenen Seite systematisch zusammengestellt. Wenn Sie sich in das Thema einarbeiten möchten, finden Sie alles Wesentliche hier.

Noch Fragen?

Fragen zum Thema Änderung des Datenschutzrechts beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen