Das besondere elektronische Anwaltspostfach

Bestens vorbereitet auf beA mit DATEV

Die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) stellt für alle Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) zur freiwilligen Nutzung bereit. Seit dem 28.11.2016 ist das Postfach unter https://www.bea-brak.de/ online.

Freiwillige Nutzung ab jetzt möglich – verpflichtende Nutzung ab dem 01.01.2018

Laut aktueller Pressemitteilung der BRAK vom 28.11.2016 ist das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) ab sofort zur freiwilligen Nutzung bereitgestellt. Die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) hat damit das Kommunikationssystem gestartet, mit dem künftig alle zugelassenen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte am elektronischen Rechtsverkehr mit den Gerichten teilnehmen werden. Die verpflichtende Nutzung des beA beginnt gemäß der am 28.09.2016 in Kraft getretenen Rechtsanwaltsverzeichnis- und -postfachverordnung (RAVPV) erst ab 01.01.2018.

Unterstützung in DATEV Anwalt classic pro

Mit dem Anwaltspostfach (verfügbar auf Programm-DVD 10.1, voraussichtlich 11.01.2017) bilden Sie die Organisationstrukturen der Kanzlei digital ab. Folgende Funktionen, u. a. auch für die Einbindung des Posteingangs über beA, stehen Ihnen damit zur Verfügung:

  • Einrichtung von Arbeitsgruppen zur Verwaltung und Bearbeitung des gemeinsamen Posteingangs: alle Sekretariatsmitarbeiter/ jeder Berufsträger erhält eigene Postmappen
  • manuelles Abholen/Versenden der Dokumente über beA-Webseite und Export in beA-Eingangsordner im Dateisystem
  • Überwachung beliebig vieler Eingangsordner (z. B. beA, Fax, Scanner) im Postkorb
  • integrierte Dokumentenvorschau
  • direkte Verarbeitung der Nachrichten im Postkorb:
    • Verfügung in eine Postmappe des zuständigen Mitarbeiters
    • gleichzeitig Ablage zur Akte im Dokumentenmanagementsystem sowie
    • Anlage von beliebig vielen Wiedervorlagen und Fristen mit Akten- und Dokumentenbezug

Achtung:
Ein synchronisierter Abruf der Dokumente aus beA in die Kanzleisoftware ist damit noch nicht möglich, da die hierfür erforderlichen Voraussetzungen für die Nutzung der Schnittstelle von der BRAK zum Zeitpunkt der Freigabe des Anwaltspostfachs am 28.11.2016 noch nicht vorlagen.

Weitere Informationen rund um den beA-Dokumentenein- und –ausgang finden Sie im Informationsdokument 1071132 [Das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) in DATEV Anwalt classic pro nutzen].

EGVP

Der durch die Justiz auf der Internetseite www.egvp.de zum Download bereitgestellte EGVP-Classic-Client (EGVP-Installer) wurde zum 01.01.2016 abgekündigt. Die Justiz wird jedoch den EGVP-Classic-Client (EGVP-Installer) übergangsweise bis zur verpflichtenden Nutzung des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs fortführen. Er steht daher nach dem Abkündigungstermin für alle Nutzer noch bis zum 01.01.2018 auf www.egvp.de zum Download bereit. Eine Installation eines Drittproduktes, z.B. Governikus Communicator Justiz Edition, durch die Anwender ist daher nicht erforderlich.

Wir empfehlen Ihnen, das EDA-Mahnverfahren bis auf weiteres per EGVP-Client abzuwickeln.

Einzelheiten und Aktuelles zum EGVP finden Sie unter www.egvp.de.

beA-Check

Mit dem beA-Check DATEV Anwalt informieren wir Sie im Rahmen einer Beratung online über das besondere elektronische Anwaltspostfach und bereiten Ihre Kanzlei auf die Einführung vor.

Weitere Informationen und Termine erhalten Sie unter Telefon 0800 3283872 oder per E-Mail an datev-anwalt-vertrieb@datev.de.

Community DATEV-Anwalt

In der Community DATEV-Anwalt erhalten Sie viele hilfreiche Diskussionen, Tipps und Erläuterungen zu beA. Sie erreichen die Community ganz einfach unter www.datev.de/forum-anwalt.

FAQs

Fragen und Antworten zum elektronischen Rechtsverkehr und zum besonderen elektronischen Anwaltspostfach haben wir auf einigen Seiten einmal systematisch zusammengestellt. Wenn Sie sich in das Thema einarbeiten möchten, finden Sie alles Wesentliche hier.

Online-Seminar

beA kommt – Handeln Sie schon jetzt und optimieren Sie Ihre Kanzleiprozesse!

Melden Sie sich unter www.telelex.de/bea an.

In einem zweistündigen Online-Seminar stellt Ihnen Rechtsanwalt Alf Zedler die Schritte zur digitalen Akte sowie die neuen Möglichkeiten für die Zusammenarbeit in der Kanzlei vor und zeigt Ihnen anhand konkreter Beispiele, wie Sie Ihren Kanzleialltag mit beA optimieren können.

Preis pro Zugang: 15,00 € zzgl. USt.

Termin:

12.12.2016 - 15:30-17:30 Uhr

Noch Fragen?

Fragen zum Thema Bestens vorbereitet auf beA mit DATEV beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen