beA und DATEV Anwalt classic

Mit der Empfangspflicht über das beA-Postfach ist die sogenannte „passive Nutzungspflicht“ (§ 31a VI BRAO n.F.) verbunden. Es gilt also, das Postfach regelmäßig zu überwachen und gegebenenfalls zugestellte Nachrichten und Dokumenten zeitnah in DATEV Anwalt classic zu übernehmen, um Fristversäumnisse zu vermeiden.

Funktion Anwaltspostfach

Mit der Funktion Anwaltspostfach (Bestandteil von DATEV Anwalt classic) steht eine digitale Posteingangsorganisation für das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA), sowie für aktenrelevante Dokumente, die über Fax oder Scanner im Dateisystem abgelegt werden, zur Verfügung.

Postkorb des Anwaltspostfachs

Im Postkorb des Anwaltspostfachs – der digitalen Informationszentrale – werden die Dokumente zentral verwaltet, bearbeitet und im Anschluss in die digitale Postmappe des zuständigen Bearbeiters verfügt.

Überzeugen Sie sich von den Vorteilen:

  • Überwachung beliebig vieler Eingangsordner (z.B. beA, Fax, Scanner) im Postkorb
  • integrierte Dokumentenvorschau
  • direkte Verfügung der Dokumente in eine Postmappe des zuständigen Mitarbeiters
  • Zeitersparnis durch gleichzeitige Ablage zur Akte im Dokumentenmanagementsystem
  • Anlage von beliebig vielen Wiedervorlagen und Fristen mit Akten- und Dokumentenbezug Individuelle Abbildung der Organisationsstruktur der Kanzlei durch
    • Postorganisationsstellen (z. B. Referat, Dezernat oder einzelne Rechtsanwälte)
    • digitale anwaltliche Postmappen: alle Sekretariatsmitarbeiter und Berufsträger haben einen eigenen Satz digitaler Postmappen in der jeweiligen Postorganisationsstelle
  • Hinweis zu Einbindung beA-Postfach: manuelles Abholen/Versenden der Dokumente über beA-Webseite und Export in beA-Eingangsordner im Dateisystem

Ein direkter Abruf der Nachrichten aus dem beA-Postfach in das Anwaltspostfach von DATEV Anwalt classic steht Ihnen voraussichtlich ab dem Jahreswechsel 2017/2018 zur Verfügung.

Noch Fragen?

Fragen zum Thema beA und DATEV Anwalt classic beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen