EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2)

Die zweite EU-Zahlungsdiensterichtlinie bringt Änderungen beim Electronic Banking mit HBCI PIN/TAN. Das betrifft auch die DATEV-Lösungen zum Zahlungsverkehr.

Bitte beachten Sie:

Aufgrund der Vorgaben der EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 und deren nationaler Umsetzung (Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG)) ist es uns nicht mehr möglich, Ihnen das HBCI PIN/TAN-Verfahren in der von Ihnen gewohnten Form anzubieten.

Seit 14. September 2019 müssen Sie ein alternatives Übermittlungsverfahren oder das neue PIN/TAN-Verfahren (Drittanbieter-Schnittstelle) mit finAPI nutzen, damit Sie weiterhin Zahlungen ausführen und Kontoumsätze abholen können.

Nutzen Sie entweder eines unserer alternativen Übermittlungsverfahren oder das PIN/TAN-Verfahren (Drittanbieter-Schnittstelle) über unseren Partner finAPI GmbH.

Weitere Informationen

Hotline: +49 911 319-36630

E-Mail: zag@service.datev.de

Wir stehen Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung.