ERBEX (Fusion/Trennung)

Bevor Sie sich mit dem Thema der Fusion und Trennung auf dieser Ebene beschäftigen, müssen ggf. noch grundlegende Fragen zur zukünftigen Arbeitsweise Ihrer Kanzlei und zur mitgliedschaftsrechtlichen Stellung geklärt werden. Hierzu berät Sie Ihr kundenverantwortlicher Mitarbeiter der DATEV gerne.

Im Programm ERBEX werden die Daten ausschließlich lokal in der Kanzlei gespeichert. Für die Übertragung von Mandantenbeständen von der abgebenden auf die aufnehmende Kanzlei können die Funktionen des Mandanten-Managers genutzt werden.

Wie Sie dazu vorgehen finden Sie im Programm ERBEX in der Hilfe Mandanten-Manager. Eine Änderung der Ordnungsbegriffe ("Zentraler Mandant") ist allerdings nicht möglich.

ERBEX ist multidatenpfadfähig und kann mehrere Datenbanken verwalten, so dass eine 1:1-Kopie der Datenbank ebenfalls möglich ist.

Beachten Sie, dass im Anschluss gegebenenfalls Nacharbeiten nötig sind, um ein reibungsloses Arbeiten in der neuen Umgebung zu gewährleisten. Hierzu gehört in allen Fällen die zeitnahe fachliche Endkontrolle der Daten beziehungsweise Funktionalitäten (z.B. Zugangsberechtigungen).

Noch Fragen?

Fragen zum Thema ERBEX (Fusion/Trennung) beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen