Vollmachtsdatenbank (Fusion/Trennung)

Eine Umstrukturierung Ihrer Kanzlei hat direkte Auswirkungen auf die von Ihnen registrierte Vollmachtsdatenbank (VDB) und die darin erfassten Vollmachten sowie auf die verwendeten DATEV SmartCards.

Bevor Sie sich mit der Kanzleitrennung beziehungsweise -fusion auf dieser Ebene beschäftigen, müssen gegebenenfalls noch grundlegende Fragen zur zukünftigen Arbeitsweise Ihrer Kanzlei und zur mitgliedschaftsrechtlichen Stellung geklärt werden. Hierzu berät Sie Ihr kundenverantwortlicher Mitarbeiter gerne.

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen zur Auswirkung einer Kanzleiumstrukturierung auf die Vollmachtsdatenbank finden Sie im Dokument "Vollmachtsdatenbank: Auswirkungen auf die Vollmachtsdatenbank bei Kanzleiumstrukturierung" in der Info-Datenbank (Dok.-Nr. 1071161).

Was Sie im Einzelnen zu tun haben finden Sie im Dokument "Vollmachtsdatenbank: Nach einer Umfirmierung anpassen" in der Info-Datenbank (Dok.-Nr. 1071330).

Liegt eine Gesamtrechtsnachfolge vor und sollen Vollmachten auf eine andere Vollmachtsdatenbank übertragen werden, können Sie dies mit dem Formular „Weisung zur Übertragung von bereits in der VDB erfassten Vollmachtsdaten wegen Gesamtrechtsnachfolge“ (Info-Datenbank, Dok.-Nr. 1071161) bei DATEV beauftragen. Beachten Sie, dass aus technischen Gründen eine Übertragung der Vollmachten nur insgesamt und auf eine leere Vollmachtsdatenbank möglich ist.

Nehmen Sie die beschriebenen Maßnahmen erst vor, wenn die Berufskammer und/oder DATEV die Umstellungen abgeschlossen haben.

DATEV SmartCard

Eine Untervollmacht kann in der Vollmachtsdatenbank nur auf SmartCards vergeben werden, wenn diese zur Mitgliedschaft der registrierten Beraternummer gehören. Sobald die Berufskammer die Kanzlei als neues Mitglied anlegt, ist eine Neuregistrierung der Vollmachtsdatenbank notwendig. Wird die Neuregistrierung mit einer Beraternummer durchgeführt, die nicht zur bestehenden Mitgliedschaft gehört, können Untervollmachten auf die bestehenden SmartCards nur vergeben werden, wenn die SmartCards der Mitgliedschaft der neu registrierten Beraternummer zugeordnet werden.

Für die mitgliedsübergreifende Nutzung der SmartCard finden Sie im Dokument "Mitgliedsübergreifender Zugriff auf Daten im Rechenzentrum über SmartCard / DATEV mIDentity" in der Info-Datenbank (Dok.-Nr. 0908710) und dort im Kapitel Mitgliedsübergreifende Zuordnung allgemein, z.B. Online-Anwendungen den Antrag auf Zuordnung einer SmartCard in eine andere Mitgliedschaft.

Noch Fragen?

Fragen zum Thema Vollmachtsdatenbank (Fusion/Trennung) beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen