Übertragung des Geschäftsguthabens

Wenn aufgrund einer Kanzleifusion beziehungsweise einer -trennung das Geschäftsguthaben von einem Mitglied zu einem anderen Mitglied übertragen werden soll, ist dies unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Die Übertragung des Geschäftsguthabens ist jederzeit, auch im Laufe des Geschäftsjahrs, auf ein bestehendes oder auf ein neues Mitglied möglich. Durch die Übertragung scheidet das übertragende Mitglied aus der Genossenschaft aus.

Beim Übertrag des Geschäftsguthabens auf eine bestehende Mitgliedschaft ist zu beachten, dass pro Mitglied maximal 6 Genossenschaftsanteile möglich sind. Die Aufstockung auf 6 Anteile hat keine Auswirkungen auf die genossenschaftliche Rückvergütung und das Wahlrecht.

Bei der Übertragung des Geschäftsguthabens werden auch alle vorhandenen Beraternummern des bisherigen Mitglieds auf die neue Rechtsperson übertragen.

Die erforderlichen Anträge erhalten Sie vom Team Mitgliedschaften.

Die Kontaktdaten des Teams Mitgliedschaften lauten:

DATEV eG
Mitgliedschaften
90329 Nürnberg
Tel.-Nr.: +49 911 319-31985
Fax-Nr.:. +49 911 147-46620
E-Mail: mitgliedschaften@datev.de

Noch Fragen?

Fragen zum Thema Übertragung des Geschäftsguthabens beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen