Elektronische Übermittlung

Elektronische Datenübermittlung an die Finanzverwaltung

Hat Ihr Mandant die Steuererklärung bzw. die E-Bilanz freigegeben, können die Daten sicher über die DATEV-Cloud an die Finanzverwaltung übermittelt werden. Das Senden zuvor bereitgestellter Daten erfolgt mit einem Klick – einfach aus dem DATEV Arbeitsplatz. Die Authentifizierung erfolgt automatisch. Eine Übersicht im DATEV Arbeitsplatz verschafft Ihnen stets aktuelle Informationen rund um die elektronische Übermittlung der Steuererklärung sowie der E-Bilanz.

Elektronische Rückübermittlung der Bescheiddaten von der Finanzverwaltung

Der elektronische Bescheidabgleich erleichtert nicht nur viele Abläufe, er beschleunigt sie auch: Durch die Rückübermittlung der Bescheiddaten werden die Erklärungswerte den vom Finanzamt festgesetzten Bescheidwerten gegenübergestellt und abgeglichen. Daraus resultierende Abweichungen sind auf einen Blick erkennbar. Angezeigt werden diese über die Komponente Post Fristen und Bescheide. Außerdem erhalten Sie Erläuterungstexte und Informationen zu Vorläufigkeitsvermerken und Vorauszahlungen.

Elektronische Übermittlung von Einsprüchen

Im Rahmen des Gesetzes zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens wurde ein weiterer Schritt der digitalen Kommunikation mit der Finanzverwaltung realisiert. So können Sie direkt aus dem DATEV Arbeitsplatz, der Komponente Post, Fristen und Bescheide oder aus den Steuerprogrammen heraus gegen den entsprechenden Steuerbescheid elektronisch Einspruch einlegen. Die hierfür von der Finanzverwaltung freigegebene Schnittstelle wurde in den Prozess DATEV E-Steuern integriert.

Neu: Elektronische Übermittlung von Anträgen auf Anpassung der Vorauszahlungen

In Abhängigkeit von der Finanzverwaltung wird die digitale Kommunikation mit den Finanzbehörden konsequent weiter ausgebaut. Nach dem elektronischen Einspruch ist seit Ende Februar 2018 der Antrag auf Anpassung der Vorauszahlungen in den meisten Bundesländern elektronisch möglich. Dies kann direkt aus dem DATEV Arbeitsplatz, dem Programm Steuergestaltung und der Vorausberechnung aus Einkommensteuer comfort in elektronischer Form erfolgen. Daten und Begründung sind bereits vorbelegt.

Noch Fragen?

Fragen zum Thema Elektronische Übermittlung beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen