Kanzleimanagement

IT in Eigenregie

Ob man die IT auslagern oder sie in Eigenregie betreiben soll, beschäftigt mittlerweile alle Branchen und Unternehmensgrößen. Studien zeigen, dass Outsourcing große Vorteile für Unternehmen jeder Größe bringt.

Besonders profitieren aber kleine Unternehmen davon, zu denen auch die meisten Kanzleien gehören. Denn Outsourcing schafft Freiräume für das Kerngeschäft. Der Aufbau einer eigenen IT-Infrastruktur erfordert zum Teil hohe Investitionen und die notwendigen Fähigkeiten, um diese Infrastruktur optimal zu nutzen und zu pflegen.

Trotzdem finden es manche Kanzleien schwierig, ihre Kanzlei-IT an einen externen Dienstleister zu übertragen. Bedenken gibt es zum einen wegen der sensiblen Kanzleidaten, zum anderen wegen der Abhängigkeit der Kanzleileistung von einem externen Dienstleister.

Wer sich entschließt, die IT in Eigenregie aufzusetzen und zu administrieren, braucht Hilfsmittel und Tools, die ihm die Arbeit erleichtern. Wichtig zu wissen ist auch, wo eine adäquate Unterstützung von extern zu finden ist. Inzwischen setzen sich immer mehr die sogenannten hybriden Lösungen durch, bei denen ein Teil der IT in der Cloud und ein Teil vor Ort gehalten wird.

Noch Fragen?

Fragen zum Thema IT in Eigenregie beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen