Kanzleimanagement

Kanzleientwicklung

Auf dem Weg in Ihre erfolgreiche Zukunft

Als Kanzleileitung stehen Sie in einem Spannungsfeld: Auf der einen Seite müssen Sie den immer komplexer werdenden Steuergesetzen gerecht werden und auf der anderen Seite führen Sie Ihre Kanzlei. Sie sind Stratege, Entscheider, Führungskraft und Berater zugleich – kurzum Unternehmer!

Unternehmen Kanzlei

Die Weiterentwicklung der Kanzlei ist kein Sprint, sondern kann mit einem Dauerlauf verglichen werden. Wenn Sie unternehmerisch aktiv sind, möchten Sie natürlich wirtschaftlich wachsen und die Kanzlei in allen Bereichen auf die Zukunft ausrichten. Dann gewinnen alle Handlungsfelder des Kanzleimanagements für Sie an strategischer Bedeutung.

  • Die strategische Ausrichtung Ihrer Kanzlei sorgt für Klarheit darüber, wie Sie Ihre Kanzlei mittel- und langfristig aufstellen wollen.
  • Anhand standardisierter und dokumentierter Prozesse stellen Sie Ihre Kanzlei effizient auf und bieten Ihren Mandanten qualitativ hochwertige Leistungen an.
  • Sorgen Sie als Führungskraft für ein angenehmes Betriebsklima für sich und Ihre Mitarbeiter.
  • Eine professionelle IT-Begleitung ermöglicht einen reibungslosen Betrieb Ihrer Kanzlei und die moderne IT-Ausstattung ist die Basis für ein attraktives Arbeitsumfeld.
  • Über ein strukturiertes Kanzleicontrolling erkennen Sie frühzeitig Kennzahlenabweichungen und können Gegenmaßnahmen treffen und wirtschaftlich sinnvolle Mandatsbeziehungen führen.
  • Mit der professionellen Außendarstellung Ihrer Kanzlei und Maßnahmen zur Mandantenbindung gewinnen Sie nicht nur ein moderneres Image im Markt, sondern auch zufriedene Mandanten.

Setzen Sie sich mit den unterschiedlichen Themen des Kanzleimanagements auseinander und entwickeln Sie Ihre Strategie für eine erfolgreiche Zukunft Ihrer Kanzlei. Dabei geht es nicht darum, alle Handlungsfelder gleichzeitig umzusetzen, sondern Schritt für Schritt vorzugehen und Prioritäten zu setzen. Ein Dauerlauf eben.

So starten Sie Ihre erfolgreiche Kanzleientwicklung

1. Nehmen Sie sich Zeit

Wichtig ist, dass Sie sich den Freiraum nehmen, um aus dem Tagesgeschäft herauszukommen. So können Sie fernab vom gewohnten Umfeld über die Zukunft Ihrer Kanzlei nachdenken.

Tipp: Führen Sie jährliche Strategieworkshops durch, in denen Sie Kanzleientwicklungsthemen gezielt ansprechen und Ziele sowie Maßnahmen planen. Bei solchen Workshops ist es hilfreich einen externen Consultant einzubinden, der Sie unterstützt Ihre Pläne zu definieren und Sie beim Start in die Umsetzung begleitet.

2. Definieren Sie Ihr Leitbild

Fangen Sie an, Ihre strategische Ausrichtung zu definieren. Beginnen Sie damit Ihr Leitbild, bestehend aus Vision und Mission, zu erarbeiten. Das sind die Leitplanken Ihrer Kanzlei. Anhand dieser können Sie die weiteren strategischen Ziele und Maßnahmen ableiten.

Tipps: Ein Beispiel für ein Leitbild wäre: "Bis 2025 sind wir führend in der Beratung für den Internethandel in der Region Nürnberg."

Erkennen Sie die Stärken Ihrer Kanzlei und bauen Sie diese weiter aus! Fragen Sie sich, wo Ihre Kompetenzen liegen, aber auch wo Wissen aufgebaut werden muss.

3. Konkretisieren Sie Ihre Pläne, legen Sie Schritte fest

Gewinnen Sie Klarheit über die strategischen Herausforderungen Ihrer Kanzlei, auf die Sie Antworten finden müssen. Strukturieren Sie die zeitliche Umsetzung und den richtigen Zeitpunkt zur Einbindung Ihrer Mitarbeiter.

4. Fördern Sie eine dynamische Kanzleientwicklung

Kanzleientwicklung ist nie eine Momentaufnahme, sondern sollte agil gelebt werden. Entwickeln Sie Strukturen, um flexibel auf Marktveränderungen reagieren und im neuen Umfeld schnell agieren zu können.

Fazit

Beschäftigen Sie sich regelmäßig mit der Weiterentwicklung der Kanzlei, um Entwicklungen voranzutreiben und sich auf neue Gegebenheiten einzustellen. So können Sie langfristig im zunehmend dynamischeren Marktumfeld bestehen.

Unsere Produkte & Dienstleistungen

Noch Fragen?

Fragen zum Thema Kanzleientwicklung beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen