Kanzleimanagement

Mitarbeiterentwicklung

Mitarbeiterentwicklung fördert Können und Bindung

Wann haben Sie mit Ihren Mitarbeitern das letzte Mal über deren berufliche Weiterentwicklung gesprochen? Diese Gespräche stehen vermutlich nicht auf Platz 1 Ihrer Prioritätenliste, dennoch sind sie wichtig für Ihre Kanzlei. Denn, ob Sie die Marktanforderungen auf Dauer erfüllen können, hängt vor allem vom Können Ihrer Mitarbeiter ab und inwieweit es Ihnen gelingt, Ihr "Humankapital" zu halten.

Mit einer stimmigen Weiterentwicklung sorgen Sie für beides: Qualifikation und Selbstentfaltung gilt als Motivator für Mitarbeiter und zusätzlich profitiert Ihre Kanzlei von dem erworbenen Know-how. Die Kunst besteht nun darin, die Ziele und Herausforderungen Ihrer Kanzlei mit den Plänen und Stärken Ihrer Mitarbeiter abzustimmen.

So gehen Sie strukturiert vor

Bedarf ermitteln

Verschaffen Sie sich zunächst einen Überblick und prüfen Sie, wo Sie bei dem Thema aktuell stehen und wo Sie Entwicklungsbedarf sehen:

  • Welche Herausforderungen kommen auf Ihre Kanzlei zu?
  • In welchen Bereichen muss Wissen und Kompetenz aufgebaut oder vertieft werden?
  • Welche Maßnahmen haben Sie bereits ergriffen? Wie haben sich diese bewährt?
  • Welche Ideen und Pläne konnten Sie noch nicht umsetzen?

Potenziale erkennen

Überlegen Sie, wie Ihre Mitarbeiter in der Kanzlei bestmöglich eingesetzt werden können. Das erfordert, dass Sie die Potenziale jedes Mitarbeiters kennen:

  • Wo sehen Sie aktuell die Stärken des Mitarbeiters?
  • Sollte sich der Mitarbeiter auf bestimmte Themenbereiche spezialisieren oder sucht er Abwechslung und neue Herausforderungen?
  • Welche zusätzlichen Aufgaben könnte der Mitarbeiter übernehmen?
  • Welche mittelfristigen Entwicklungspotenziale sehen Sie?
  • Was hat Ihr Mitarbeiter bisher an Eigeninitiative gezeigt, um sich zu entwickeln?

Nutzen Sie den täglichen Austausch und nehmen Sie im Kanzleialltag wahr, welche Potenziale vorhanden sind, um ein Gefühl zu bekommen, bei wem welche Weiterbildung zielführend ist.

Tipp

Je offener Sie über das Thema sprechen und je individueller Sie auf Ihre Mitarbeiter eingehen, desto größer ist der Erfolg.

Ziele abstimmen und Maßnahmen planen

Vereinbaren Sie mit jedem Mitarbeiter einzeln seine individuellen Ziele und planen Sie die Maßnahmen gemeinsam:

  • Blick auf die Kanzleizukunft: Was steht an?
  • Was bedeutet das für Ihren Mitarbeiter?
  • Welche Entwicklungsziele sehen Sie für Ihren Mitarbeiter? Gehen diese mit seinen persönlichen Plänen konform?
  • Mit welchen Maßnahmen können die beruflichen Ziele erreicht werden?

Die Weiterentwicklung des Mitarbeiters kann sowohl auf die fachliche und methodische Kompetenz als auch auf die soziale und persönliche Kompetenz abzielen. Es bietet sich an, für die Kanzlei einen Schulungskatalog zu erstellen, der die geeigneten Aus- und Fortbildungsmaßnahmen aufzeigt, z. B.:

  • Weiterbildung durch interne Fachkräfte (z. B. Patenschaft, Coaching)
  • Seminare externer Anbieter (z. B. Berufsorganisation, Steuerberaterverbände, DATEV)
  • Interne Schulungen (z. B. Gruppenschulung durch Kollege, Online-Seminare, Lern-Videos
  • Fachliteratur

Tipp

Es ist empfehlenswert, die Weiterentwicklung im jährlichen Mitarbeitergespräch zu verankern und die Vereinbarungen dazu schriftlich festzuhalten.

Maßnahmen durchführen – Mitarbeiter fördern und entwickeln

Sehen Sie Mitarbeiterentwicklung als einen ständigen Kreislauf und verbessern Sie den Prozess und die Maßnahmen stets weiter.

  • Hat sich die Maßnahme gelohnt? Kosten-/Nutzenverhältnis?
  • Eignen sich Maßnahmen auch für andere Mitarbeiter?
  • Sind die angebotenen Möglichkeiten ausreichend? Wo besteht weiterer Bedarf?
  • Mit welchen Entwicklungsmaßnahmen lassen sich hochqualifizierte Mitarbeiter langfristig binden?

Tipp

Behalten Sie die persönlichen Ziele und Lebensumstände Ihrer Mitarbeiter im Auge, um zu prüfen, inwieweit Sie besonders ambitionierte Mitarbeiter in Ihrer Kanzlei fördern können.

Noch Fragen?

Fragen zum Thema Mitarbeiterentwicklung beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen