Betriebsprüfung

Bereiten Sie Ihre Unternehmer optimal auf eine Betriebsprüfung vor. Steuerliche Auswirkungen von Feststellungen für Unternehmen und beteiligte Personen lassen sich sofort darstellen. Damit stehen Verhandlungen im Rahmen der Betriebsprüfung auf einer soliden Grundlage.

Beratungsansätze im Überblick

  • Risikoanalyse von steuerlichen Gestaltungsmaßnahmen mit Blick auf die Betriebsprüfung
  • Optimale Unterstützung im Rahmen der Betriebsprüfung durch Berechnung der Auswirkungen einzelner Feststellungen und möglicher Alternativen
  • Umfassende Dokumentation der Betriebsprüfung und Ihrer Folgen

Betriebsprüfung

Das Programm DATEV Betriebsprüfung können Sie bei den einzelnen Phasen einer Betriebsprüfung einsetzen. Es ermittelt die steuerlichen Auswirkungen von Betriebsprüfungsfeststellungen für die geprüften Unternehmen und für die beteiligten Personen. Steuerliche Wirkungen können für den Prüfungszeitraum (1 bis 6 Jahre) ermittelt und anhand fortgeschriebener Werte für die nächsten 5 Jahre quantifiziert werden.

Zur Vorbereitung und zur Unterstützung von Entscheidungen im Rahmen der Betriebsprüfung ist ein kontextbezogener Zugriff auf Dokumente der Steuerrechtsdatenbank nutzbar. Das Programm erleichtert die Beurteilung von Einzelfeststellungen und ermöglicht die Gegenüberstellung von Gestaltungsalternativen. Darüber hinaus können Sie strittige Sachverhalte und Sachverhaltsoptionen mit dem Mandanten diskutieren und für die Schlussbesprechung die geeignete Verhandlungsstrategie festlegen.

Das Programm stellt die durch die Betriebsprüfung zu erwartende Zahllast und die Zusammensetzung der Ergebnisse dar. Zur Kontrolle der Prüferbilanz wird sowohl eine bilanzorientierte als auch eine prüferorientierte Liste angeboten, die nur die geänderten Positionen enthält. Dafür werden die Daten zur Basisbilanz aus den Programmen Kanzlei-Rechnungswesen pro und den Steuerprogrammen übernommen.

Nach dem Holen der Daten und dem Zuordnen von Beteiligten sowie der Beteiligungsdaten können die Feststellungen direkt an der entsprechenden Bilanzposition oder über einen Feststellungsmanager eingegeben werden. Anschließend erhalten Sie über Auswertungen eine Vielzahl verschiedener Auswertungen. Die Auswirkungen werden z. B in der Mehr- und Wenigerrechnung für Betriebe oder Personen deutlich.

Noch Fragen?

Fragen zu Betriebsprüfung beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen