Rating

Das Thema Rating beansprucht nach wie vor unser Interesse - nicht nur von Seiten der Banken und Anleger, sondern auch von Seiten der Unternehmer und steuerlichen Berater. Das Rating hat sich als Analyseverfahren bewährt und als Ratgeber gezeigt, dass die Methode auch Erkenntnisse über das "Standing" eines Unternehmens liefern kann.

Ein Rating-Prozess bringt die wirtschaftliche Lage eines Unternehmens auf den Punkt, hinterfragt quantitative und qualitative Potenziale und beurteilt die Bonität mit nur einer einzigen Note. Mit den Lösungen von DATEV sind Sie gut darauf vorbereitet.

DATEV Rating-System

Das DATEV Rating-System ist ein betriebswirtschaftliches System, das Ihnen eine detaillierte Einschätzung und Beurteilung von Unternehmen und Unternehmern gestattet. Es ermöglicht ein Gesamt-Rating, in dessen Rahmen sowohl quantitative als auch qualitative Kriterien geprüft, die erzielten Ergebnisse bewertet und in Noten überführt werden.

Neben aussagekräftigen Zahlen bietet Ihnen das Programm zahlreiche Möglichkeiten für die Beratung Ihrer Mandanten - durch Fragenkataloge mit vorgegebenen Antwortmöglichkeiten, Analysen, Benotungsvorschlägen und speziellen Beurteilungshilfen zum Beispiel zur wirtschaftlichen Lage. Außerdem beinhaltet das Programm eine Einschätzung der Bilanzbonität basierend auf dem modularen Bilanzrating der Creditreform Rating AG.

Zusätzlich sind sieben verschiedene Ratingskalen vorhanden, darunter bekannte Größen wie Standard & Poor's und Moody's, aber auch die Skalen der Sparkassen und der Commerzbank. Dies ermöglicht Ihnen eine optimale Vorbereitung auf das Bankgespräch.

Ratingreport Banken mit Bilanzbonität

Dieser rund 17 Seiten umfassende Bericht aus dem Programm Unternehmensanalyse beinhaltet eine Analyse von Jahresabschlüssen aus der Perspektive der Kreditinstitute und dient somit der Vorbereitung von Kreditgesprächen. Die im Report enthaltene Bilanzbonität - basierend auf dem modularen Bilanzrating der Creditreform Rating AG - ermöglicht einen drohenden Ausfall des Unternehmens rechtzeitig zu erkennen und dieser Entwicklung durch aktive Maßnahmen entgegenwirken zu können.

Schnellberechnung "Fit fürs Rating?" - Fragen zur Ersteinschätzung

Mit Hilfe der Schnellberechnung durchleuchten Sie gemeinsam mit Ihrem Mandanten dessen Unternehmen auf Basis von 18 Fragen und erkennen die wesentlichen Potenziale und Risiken.

Die Schnellberechnung "Fit fürs Rating" und der "Ratingreport Banken" sind im Programm Unternehmensanalyse enthalten, ebenso das Modul "Stärken-Schwächen-Analyse". Mit diesem geben Sie Ihrem Mandanten eine Einschätzung hinsichtlich der Stärken und Schwächen seines Unternehmens. Anhand eines Fragenkatalogs, der die vielfältigen qualitativen Aspekte des Unternehmensratings widerspiegelt, weisen Sie ihn auf Risiken hin und zeigen ihm Ansätze für Verbesserungen. Dadurch ist eine gründliche Vorbereitung auf Kreditgespräche und interne Bankenratings möglich.

Alle drei Lösungen sind im Übrigen auch im DATEV-Mehrwert-Angebot enthalten.

Mehr dazu

Noch Fragen?

Fragen zum Thema Rating beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen