Branchenspezifische Beratung

Apotheken

Apotheken stehen im Spannungsfeld des steigenden Wettbewerbsdrucks und des unternehmerischen Risikos der Vorfinanzierung. Die DATEV-Lösungen unterstützen Sie, damit Sie Ihre Mandanten in diesem Spannungsfeld entlasten und optimal beraten können.

Fehlende Festpreisbindung, rabattierte rezeptpflichtige Medikamente ausländischer Versandapotheken und eine stetige Zunahme an hochpreisigen Arzneimitteln erschweren Apotheken das Geschäft. Darüber hinaus sind nur wenige Berufsgruppen einer solchen Vielzahl an Vorschriften und Verordnungen unterworfen wie die der Apotheker.

Bereiten Sie wichtige, für Apotheken spezifische Kennzahlen auf wie Rohertrag und Personalkosten je Kunde. Damit helfen Sie Ihren Mandanten bei Kosten-Controlling und Wirtschaftlichkeit.

Lösungen, die Sie bei der Beratung Ihrer Mandanten unterstützen

Das DATEV Branchenpaket für Apotheken basiert auf dem Kontenrahmen SKR 03 und 04 und deckt die Besonderheiten der Branche ab.

Ihre Vorteile

  • Branchenspezifische Buchführung – Erfassung der Finanzbuchführung und Auswertung mit Differenzierung nach Kassenabrechnung, hochpreisigen Arzneimitteln, Hilfsmittel und Freiverkäufen
  • Die Filiale immer im Blick - branchenspezifische Musterlösung in der Kostenrechnung für die Kosten- und Ergebniskontrolle einzelner Filialen
  • Optimale Beratungsgrundlage schaffen – branchenspezifischer Controlling-Report zur einfachen unterjährigen Auswertung

Schnittstellen zu Vorsystemen nutzen

Schnittstellen zu den DATEV-Programmen sind die Basis für einen optimalen Datenaustausch. Für eine gelungene Arbeitsteilung und funktionierende Schnittstellen zwischen dem DATEV-System in Ihrer Kanzlei und dem eingesetzten System Ihres Mandanten empfehlen wir Ihnen, Ihre Mandanten bereits beim Kauf einer Apothekensoftware zu beraten.

Seit 1997 besteht zwischen Lauer-Fischer GmbH und DATEV eG eine Software-Kooperation. Diese stellt eine aufeinander abgestimmte Lösung für Apotheken sicher, die die Zusammenarbeit zwischen Steuerberater und Mandant unterstützt. So werden nicht nur die täglichen Kassenbewegungen übergeben, sondern auch Ausgangsrechnungen (z. B. für die Belieferung von Pflegeheimen) zusammen mit den Personenstammdaten. Umgekehrt lassen sich die ausgeglichenen Posten in das Vorsystem zurückgeben. Das ermöglicht dem Apotheker, bereits an der Kasse zu entscheiden, ob er einen Kreditverkauf zulässt oder auf Barzahlung bestehen muss.

Weitere DATEV Software–Kooperationspartner, die auch Lösungen für die Branche Apotheke in Ihrem Angebot haben, finden Sie auf dem DATEV-Marktplatz.

Noch Fragen?

Fragen zum Thema Apotheken beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen