DATEV SmartExperts

Nutzen Sie DATEV SmartExperts, um Ihre Leistungen und Hilfen für unberatene Privatpersonen und Unternehmen rund um die Corona-Krise zu platzieren.

Mit dem neuen Filter „Coronavirus-Hilfe“ können Suchende nach Kanzleien filtern, die speziell in diesem Thema beraten möchten. Wenn auch Sie Ihre Unterstützung anbieten möchten, dann legen Sie gleich ein Schwerpunktthema zu Ihrer Beratung im Kanzleiprofil an.

3 Tipps, wie Sie DATEV SmartExperts in Corona-Zeiten am besten für Ihr Kanzleimarketing nutzen

  1. Verwenden Sie in der Detailbeschreibung Ihres SmartExperts-Kanzleiprofils Schlagworte wie Corona, Coronavirus oder Covid-19, um vom „Corona-Filter“ erfasst zu werden und weisen Sie konkrete Leistungen aus (Kurzarbeitergeld-Anträge, Liquiditätshilfen).
  2. Aktualisieren Sie Ihr SmartExperts-Kanzleiprofil regelmäßig basierend auf den aktuellen politischen Entwicklungen (Konjunkturpaket, Überbrückungsgeld, Umsatzsteuersenkung, Mehrwertsteuersenkung).
  3. Machen Sie besondere Qualifikationen transparent, etwa ein Diplom als Betriebswirt oder eine BAFA-Zertifizierung, um bei entsprechenden Suchanfragen auf DATEV SmartExperts gefunden zu werden.

Die Vorteile, ein DATEV SmartExpert zu sein

Die Vorteile im Überblick

  • Die Anlage Ihres Kanzleiprofils ist für Sie kostenlos.
  • DATEV SmartExperts bietet Ihnen eine zusätzliche Online-Präsenz.
  • Die große Reichweite von DATEV SmartExperts ergibt sich durch Suchmaschinenmarketing und Kooperationspartner.
  • DATEV SmartExperts bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Kanzleistrategie sowie Ihre Schwerpunkte und Qualifikationen vorzustellen.
  • Entsprechend Ihrer Kanzleistrategie können Sie Ihre Wunschmandate über Suchkriterien vorfiltern.
  • Durch das Label digitale Kanzlei können Sie zudem Ihre digitale Arbeitsweise und Prozesse transparent machen.
  • Über die Interessentenverwaltung, welche auch die Übernahme des Interessenten in die Stammdaten ermöglicht, werden Ihre Kanzleiprozesse durchgängig digital unterstützt.

Überblick über das neue Kanzleiprofil

Sie haben die Möglichkeit über die Anbahnungsplattform Ihr individuelles Kanzleiprofil zu erstellen. Wie Sie Ihr Profil gestalten können, zeigen folgende Beispiele:

Beschreibung_1

Allgemeine Profildaten

Informieren Sie mit Ihren allgemeinen Profildaten über Ihr Kanzleiangebot inklusive Ihrer Tätigkeitsschwerpunkte. Außerdem können Sie angeben, über welche Wege Sie kontaktiert werden möchten.

Zusätzlich gibt es eine Check-Box mit Eingabefeldern für: Kanzleigröße, Anzahl Berufsträger, Anzahl Mitarbeiter

Zudem haben Sie die Möglichkeit zu einer kurzen und individuellen Profilbeschreibung.

Neben der Eingabe von Name, Ort, Telefon, Fax, E-Mail sowie Internetadresse, können Sie zusätzlich folgende Kontaktwege hinterlegen: Facebook, Skype, Chat, Videokonferenz, persönlicher Kontakt.

Beschreibung_2

Individuelle Schwerpunkte

Sie können zehn individuelle Themen und Schwerpunkte definieren: Diese sind frei editierbar und werden im oberen Bereich des Profils kompakt angezeigt.

Für Interessenten sind Sie bundesweit auffindbar: Steuern Sie mit den neuen Ausschlusskriterien von wem und wann Sie gefunden werden wollen, zum Beispiel anhand der Größe des Umkreises.

Der Standort Ihrer Kanzlei wird Ihnen in Google Maps mit Anzeige des von Ihnen angegeben Umkreises dargestellt.

Vermarkten Sie Ihre Leistungen und geben Sie Ihre speziellen Branchenkenntnisse, Themenschwerpunkte oder Spezialisierungen an. Diese können Sie für Unternehmen und Privatpersonen angeben.

Beschreibung_3

Bilder

Ergänzen Sie individuelle Themen und Schwerpunkte mit den dazugehörigen Bildern und Beschreibungen. Bilder dürfen eine maximale Größe von 4 MB und die Formate JPG oder PNG haben. Die Bilder werden nach erfolgtem Upload automatisiert auf ein einheitliches Format komprimiert.

nach oben

Noch Fragen?

Fragen zum Thema DATEV SmartExperts beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen