Der Steuerberater als strategischer Berater

Aufklärung des Mandanten über rechtliche Hintergründe

Sobald Ihnen Sachverhalte bekannt werden, die wesentliche steuerliche Konsequenzen nach sich ziehen, sind Sie verpflichtet, Ihre davon betroffenen Mandanten unaufgefordert zu belehren. Das führt unter anderem dazu, dass Belehrungsschreiben erstellt oder bestehende Belehrungsschreiben an die aktuelle Rechtslage angepasst werden müssen.

Gesetzesänderungen, grundlegende Urteile des EuGH, des BVerfG, des BFH und des BGH sowie wichtige Verwaltungserlasse sind bei der Beratung anzuwenden.

Neu in LEXinform (Übersicht, Dok.-Nr. 0402809) stehen Ihnen Belehrungsschreiben zur Verfügung, die sich eng an den Anforderungen der steuerberatenden Praxis orientieren.

Sie beinhalten die wesentlichen Informationen zu einem Sachverhalt, rechtliche Hintergründe sowie das eigentliche Belehrungsschreiben. Zur Arbeitserleichterung wird das Belehrungsschreiben zusätzlich in einem Word-Dokument aufbereitet zur Verfügung gestellt.

Diese Word-Dokumente sind mit den Platzhaltern aus den DATEV-Programmen der Eigenorganisation bestückt und können komfortabel für den jeweiligen Mandanten editiert werden.

Auf diese Weise können Sie wesentliche Haftungsrisiken für sich und Ihre Mandanten vermeiden, denn Sie können die Belehrung über einen steuerlich oder rechtlich relevanten Sachverhalt nachweisen.

Noch Fragen?

Fragen zum Thema Aufklärung des Mandanten über rechtliche Hintergründe beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen