Jahreswechsel 2016/2017

Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG)

Der deutsche Bundestag hat das Gesetz zur Umsetzung der Bilanzrichtlinie 2013/34/EU (Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz - BilRUG) verabschiedet. Durch BilRUG ergeben sich Änderungen in verschiedenen Einzelgesetzen (z. B. HGB, PublG, AktG, GmbHG).

Ziel dieses Gesetzes ist es, kleine und mittlere Unternehmen zu entlasten und die Vergleichbarkeit von Abschlüssen innerhalb der EU zu erhöhen. Außerdem werden redaktionelle Versehen, die im Rahmen des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) entstanden sind, korrigiert und bestehende Zweifelsfragen klargestellt. Mit der Veröffentlichung am 22.07.2015 im Bundesgesetzblatt ist das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz am 23.07.2015 in Kraft getreten. Die Veröffentlichung finden Sie hier.

Geltungszeitpunkt

Die neuen Vorschriften gelten verpflichtend für Geschäftsjahre, die nach dem 31.12.2015 beginnen. Die im Regierungsentwurf enthaltene Möglichkeit, die neuen Vorschriften bereits für Geschäftsjahre, die nach dem 31.12.2014 beginnen, anzuwenden, wurde gestrichen.

Lediglich die neuen Vorschriften zu den Größenklassen (§§ 267, 267a Abs. 1, 277 Abs. 1 sowie 293 HGB) dürfen bereits für Jahresabschlüsse, die nach dem 31.12.2013 beginnen, angewendet werden. Eine Anleitung finden Sie auf der Seite "Umsetzung".

Noch Fragen?

Fragen zum Thema Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen