Personengesellschaften

Umstieg auf Buchen mit Zuordnung zu Gesellschafter

Die Umstellung der letzten Bestände steht an. Beachten Sie, dass die Endnummernlogik zum 31.12.2018 abgelöst wird.

Personengesellschaften, die noch die Endnummernlogik nutzen, werden mit der Jahresübernahme in das Wirtschaftsjahr 2019 automatisch auf das Buchen „Zuordnung zu Gesellschafter" umgestellt.

Wie gehen Sie vor?

  1. Jahresübernahme durchführen
  2. Stammdaten der Gesellschafter prüfen
  3. Namenskonto zuordnen
  4. Eröffnungsbilanzwerte auf die neuen Konten mit Zuordnung zu Gesellschafter vortragen
  5. Profitieren Sie von den Vorteilen

1. Schritt

Wie funktioniert die Jahresübernahme?

2. Schritt

Sind die Gesellschafter korrekt angelegt? Prüfen Sie über Stammdaten | Gesellschafter, ob alle Gesellschafter korrekt angelegt sind. Neue Gesellschafter können Sie über den Link Neuen Gesellschafter anlegen erfassen. Eine Anleitung, wie Sie einen Gesellschafter neu anlegen finden Sie in folgendem Dokument: Gesellschafter neu anlegen

Gesellschafter-Stammdaten können per Datensicherung ausgetauscht werden. Wählen Sie im DATEV Arbeitsplatz im Übersichtsbaum: Gesamtübersicht | Kontextbezogene Links | Mandantendaten | Basisfunktionen sichern. Nähere Informationen finden Sie im Dokument: Buchungsstapel im DATEV-Format mit Gesellschaftern und neuer Buchungsmöglichkeit (KKE) austauschen

3. Schritt

Wo ist das Namenskonto zu erfassen? (Kapitel 3.3)

4. Schritt

Wie werden die Eröffnungsbilanzwerte auf die neuen Konten gebucht? (Kapitel 3.4)

5. Schritt

Erstellung einer Kapitalkontenentwicklung mit mehr als 1.000 Voll- oder Teilhafter

Neuer Assistent: "Ergebnisverwendung ermitteln"

Erfassungshilfe beim Buchen der Ergebnisverwendung und KapitalkontenentwicklungDarstellung der neuen, aufgrund der E-Bilanz-Taxonomie geforderten, Spalten in der Kapitalkontenentwicklung

Neue Schnittstelle: Übergabe der Werte an das Steuerprogramm "Gesonderte - und einheitliche - Feststellung" (Ab Veranlagungszeitraum 2015)

Tipp

Sie können schon jetzt vorsorgen: Prüfen Sie die Stammdaten und ordnen Sie das Namenskonto eines Gesellschafters im laufenden Wirtschaftsjahr zu, dann können Sie mit der anstehenden Jahresübernahme (WJ 2019) sofort problemlos buchen.

Noch Fragen?

Fragen zum Thema Umstieg auf Buchen mit Zuordnung zu Gesellschafter beantwortet Ihnen gerne ein DATEV-Mitarbeiter.

Kontakt aufnehmen