AGFEO

Hersteller
AGFEO GmbH & Co. KG

Stand
23.06.2015

Bemerkung
AGFEO wurde 1947 gegründet und entwickelt und fertigt seit über 65 Jahren Lösungen, um das Telefonieren möglichst einfach und praktikabel zu gestalten.

Die AGFEO GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld gehört heute zu den führenden Anbietern von kleinen und mittleren Telefonanlagen und Endgeräten. Das Unternehmen bietet Qualität "Made in Germany" und wurde vom deutschen Fachhandel mehrfach zum "Hersteller des Jahres" gewählt. Zu den Kompetenzen zählen das hohe technische Know-how und die Systemkompetenz bei Analog-, ISDN- und VolP-Anlagen.

AGFEO entwickelt auch Spezialfunktionen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte, um die professionelle Bedienung der Telefonanlagen zu optimieren, z.B. durch die Integration von Smartphones, die Kompatibilität mit DATEV und die lückenlose, sichere Vernetzbarkeit.

Die AGFEO-Systeme kommen wegen ihrer hohen Energie-Effizienz-Werte für eine Förderung durch die KfW-Bankengruppe infrage.

Telefonie-Lösungen von AGFEO

Mit dem Kommunikations-Softwarepaket TK-Suite erhalten Sie einfachen Zugriff auf alle wesentlichen Telefonanlagen-Funktionen, erweitert um umfangreiche CTI-Funktionen für computerunterstützte Telefonie. Es ist die Kommunikationszentrale für Ihre AGFEO-Telefonanlage, im Client/Server-Umfeld und als Einzelplatz.

TK-Suite ist ohne Aufpreis im Lieferumfang der AGFEO-Telefonie-Lösungen enthalten und benötigt zudem keine TAPI-Installation.

Mithilfe des TK-Suite Client können Sie Teilnehmer anwählen lassen, ohne umständliche Eingabe der Rufnummer am Telefon. Ist der Teilnehmer erreichbar, wird Ihr Systemtelefon in den Freisprechmodus geschaltet oder das Gespräch direkt zu einem Headset durchgestellt.

Selbstverständlich sind auch alle anderen relevanten CTI-Funktionen über den TK-Suite Client per Mausklick steuerbar:

  • Anwahl
  • Annahme, Abweisen, Rückfrage
  • Übergabe und Makeln
  • Konferenzschaltung
  • Anklopfschutzfunktion (nur bei "AS", s.u.) und Anrufschutzfunktion
  • Rufprofile (nur bei "ES", s.u.)

Sie werden unterstützt durch:

  • Besetzt-/Status-Anzeige der Teilnehmer (auch standortübergreifend)
  • Schalten von Umleitungen
  • Schalten von Relais, z. B. Türöffner oder Tore (nur bei "AS", s.u.)
  • Haussteuerung (SmartHome): Anbindung an EIB/KNX, EnOcean (nur bei "ES", s.u.), HomeMatic (nur bei "ES", s.u.)
  • Anbindung externer Datenquellen wie z.B. DATEV pro, Microsoft Outlook, Klicktel Telefonbuch-Server
  • Zugriff mittels ODBC oder LDAP auf Daten weiterer externer Programme oder Verzeichnisdienste
  • Hotkey-Funktion, um aus anderen Windows-Anwendungen (z.B. Internet-Browser, E-Mail-Programm etc.) zu wählen

Kompatibilität mit DATEV Telefonie Basis

Folgende Kommunikationslösungen von AGFEO sind ohne Einschränkungen für den Einsatz mit DATEV pro und DATEV Telefonie Basis geeignet.

"AS"-Lösung

Sie benötigen dafür:

  • eine AGFEO-Telefonanlage der "AS"-Serie, ab Firmware-Version 8.6
  • AGFEO TK-Suite Client ab Version 4.4.0
  • aktivierte DATEV-Klicklizenz mit installiertem Zusatzinstaller Version 1.0.0

"ES"-Lösung

Sie benötigen dafür:

  • ein AGFEO-Kommunikationssystem der "ES"-Serie, ab Firmware-Version 1.5d
  • AGFEO TK-Suite Client ES ab Version 1.8.0
  • aktivierte DATEV-Klicklizenz mit installiertem Zusatzinstaller Version 2.0.0

Der AGFEO TK-Suite Client unterstützt die Übernahme von Telefonnummern aus den Zentralen Stammdaten und den Institutionen von DATEV pro. Entsprechende Rufe werden eindeutig über die Anrufflagge des TK-Suite Client als DATEV-Kontakt gekennzeichnet und die Rufnummer wird durch den Namen des externen Teilnehmers aufgelöst.

Die Freischaltung der DATEV-Anbindung ist nicht benutzerabhängig, sondern erfolgt für alle Arbeitsplätze gleichzeitig (Einmal-Lizenz).

Hinweise

Übergabe von Anrufinformationen an DATEV pro
Nach der Inbetriebnahme werden Anrufdaten bei Bedarf an DATEV pro übergeben: Klicken Sie dazu beim Telefongespräch in der Anrufflagge auf das Symbol Daten weitergeben an DATEV pro.

Anschaltung an TK-Anlagen

Zur Nutzung der TK-Suite und zur Anbindung an die AGFEO TK-Anlage ist eine Installation eines TAPI-Treibers (TSP) nicht erforderlich. Der Zugriff der Arbeitsplatz-PCs auf die Serverkomponente der TK-Suite erfolgt direkt über das LAN. Der Installationsaufwand wird dadurch minimiert und die Anbindung ist besonders stabil.

Weitere Informationen zu den AGFEO-Lösungen und technischen Voraussetzungen finden Sie auf www.agfeo.de.