ek-soft

Hersteller
ek-soft GmbH

Stand
27.07.2012

Bemerkung
ek-soft entwickelt seit 1996 Software für die Telekommunikation. ek-soft hat es sich zur Aufgabe gemacht, praxisgerechte und den Wünschen der Anwender entsprechende Applikationen zu entwickeln. Die stabilen und robusten CTI-Anwendungen zeichnen sich durch eine hohe Integrationsfähigkeit, eine einfache Installation und Administration aus. Sie werden direkt über das Internet, über Software-Häuser und über TK-Anlagen-Hersteller (z.B. AVAYA) und deren Business Partner vertrieben.

DIALit Telefon Manager

DIALit bietet eine komfortable Unterstützung für ab- und eingehende Telefonate. Mit DIALit kann sofort gearbeitet werden, die Anbindung an Kundendatenbanken ist nicht nötig (lizenzfreie Datenbanken werden mitgeliefert). DIALit integriert sich auf Wunsch u.a. in Outlook, Exchange, LDAP (z.B. ADS), Lotus Notes, Groupwise, Navision, CRM- und ERP-Systeme. Die mitgelieferten Datenbanken der Professional-Version können sowohl lokal als auch im Netzwerk liegen. Die Enterprise-Version hat zusätzlich einen Server-Dienst, bei dem SQL-Telefonbücher abgelegt werden können. Dieser DIALit-Server dient auch für das Offline Journal, das Presence Management, die Chat-Funktion und die zentrale Administration. Er kann mehrere TK-Anlagen gleichzeitig bedienen, auch von verschiedenen Herstellern. DIALit funktioniert an allen TK-Anlagen (aller Hersteller) mit TAPI-Schnittstelle (optional bei Enterprise: CSTA bei bestimmten TK-Anlagen, auf Anfrage).

Voraussetzungen für DIALit Professional (Einzelplatz)
- Microsoft-TAPI-fähiges Telefon-Endgerät
- PC mit Windows 2000, Windows XP, Windows Vista oder Windows 7

Voraussetzungen für DIALit Enterprise
- 3rd-party Multiline TAPI-Treiber für Ihre TK-Anlage am DIALit-Server
- Am DIALit-Client wird kein TAPI-Treiber benötigt: Damit lässt sich der Client in sämtlichen Terminalserver- und virtuellen Umgebungen mit einem Windows-Gast-Betriebssystem betreiben.

Kompatibilität mit DATEV Telefonie Basis

DIALit lässt sich in die Arbeitsabläufe mit DATEV pro und DATEV Telefonie Basis komplett integrieren. Um DIALit mit DATEV Telefonie Basis zu verwenden, benötigen Sie:

  • DIALit Professional oder Enterprise ab Version 4.2

Aktivieren Sie die Anbindung an DATEV pro in DIALit unter Einstellungen | Konfiguration-DATEV pro.

Hinweise

Übernahme von Kontaktdaten aus den Zentralen Stammdaten von DATEV pro
Übernommen und angezeigt werden alle Adressaten (Kontakte, natürliche Personen und Unternehmen/Vereinigungen). Wenn mehrere Telefonnummern zu einem Eintrag vorhanden sind, werden entsprechend mehrere Datensätze in DIALit angelegt. Gespeichert werden Name, Vorname, Firma, Telefonnummern, Telefontyp, Adresse, E-Mail-Adresse und Fax. Damit ein Anrufer oder Angerufener im DATEV-Adressbestand gefunden wird, gehen Sie wie folgt vor:

  • Wenn Sie die Professional-Version nutzen, wählen Sie das erste lokale Telefonbuch als DATEV Telefonbuch.
  • Bei der Enterprise Version wählen Sie das erste Servertelefonbuch als DATEV Telefonbuch.

Übergabe von Anrufinformationen an DATEV pro
Die Informationen können Sie manuell oder automatisch an DATEV pro übergeben lassen. Sie können wählen, ob die automatische Übergabe bei gehenden und/oder kommenden, internen und/oder externen Anrufen und/oder nur bei gefundenem Adressaten erfolgt. Die Übergabe kann nachträglich aus dem DIALit Journal erfolgen. Während eines Gesprächs kann der Adressat manuell aktualisiert bzw. geändert werden.